Von Zidane zu Streich | Freiburg holt Madrid-Ösi!

Philipp Lienhart verlässt Real Madrid und heuert beim SC Freiburg

Ist der Wechsel von Real zu Freiburg aus Lienharts Sicht eine gute Entscheidung? Eine Woche vor seinem 21. Geburtstag wurde der Verteidiger heute schon auf dem Trainingsplatz von Freiburg gesichtet. Dies bestätigt Freiburg-Coach Christian Streich gegenüber ‚Sky': Ja, das wird klappen.

Beim spanischen Topklub spielte er zunächst im Nachwuchs und anschließend in der zweiten Mannschaft, wo er unter anderem vom jetzigen Real-Cheftrainer Zinedine Zidane trainiert wurde. Laut Beobachtern wurde es aber nun höchste Zeit für den nächsten Karriereschritt. Die Tabellensiebente der vergangenen Saison steigt Ende Juli in der dritten Qualifikationsrunde in die Europa League ein. Verzichten muss Streich künftig auf die abgewanderten Leistungsträger Maximilian Philipp (Borussia Dortmund/20 Millionen Euro) und Vincenzo Grifo (Borussia Mönchengladbach/6 Millionen Euro).

Related:

Comments

Latest news

Bundesliga: Werder verlängert mit Eggestein, Poker um Junuzovic
Mittelfeldspieler Maximilian Eggestein hat seinen Vertrag vorzeitig verlängert, wie Werder am Dienstagnachmittag bekannt gab. In der vergangenen Saison war der Nachwuchsspieler unter Trainer Alexander Nouri 15-mal zum Einsatz gekommen.

Achtung, Fake: Nein, Billa verlost keinen 250 Euro-Gutschein auf WhatsApp
Fordere einen Gutschein, so lange es sie gibt, hier an: [Link zu einer Website]. Man bekommt höchstens unerwünschte Werbung zugesendet.

BGH-Urteil: Klausel zu laufzeitunabhängigem Bearbeitungsentgelt ungültig
Die Institute haben ihren finanziellen Aufwand demzufolge künftig generell rein über die Kreditzinsen zu decken. Am 04.07.2017 entschied der Bundesgerichtshof in drei Fällen, dass die Berechnung von Bearbeitungsgebühren bzw.

Verfassungsrichter heben Salzburger Bettelverbot auf
In dem Bettelverbot an "bedeutenden öffentlichen Orten der Altstadt" sieht der VfGH aber "keine sachliche Rechtfertigung". Nun ist es an der Zeit, dass Politik, NGOs, Kirche, Polizei und betroffene Bürger sich gemeinsam um Lösungen bemühen.

Luchse fühlen sich im Harz wieder heimisch
Der Bereich lag zwischen Goslar und Sieber im Westen sowie dem Bodetal und Stiege im Osten. 502 davon waren Luchse. Zuletzt konnten Jungtiere ebenso im Raum Göttingen sowie im Solling gesichtet werden.

Other news