Fix: Sascha Mölders bleibt ein Löwe, Strobl kommt

Sascha Mölders

Spielt auch in der kommenden Saison beim TSV 1860 München: Sascha Mölders. Der 32 Jahre alte Angreifer unterzeichnete einen neuen Vertrag bei den Löwen. Doch jetzt haben zwei "Neue" ihren Vertrag unterzeichnet. Das hat der TSV 1860 München eine Woche vor dem Saisonstart in der Regionalliga Bayern bekannt gegeben. Mölders war im Januar 2016 vom FC Augsburg zu den Sechzigern gewechselt und traf in 35 Ligaspielen sieben Mal.

Darüber hinaus verpflichteten die Löwen den österreichischen Torhüter Alexander Strobl vom Ligakonkurrenten TSV Buchbach. "Es freut mich sehr, dass Markus Fauser die beiden Verpflichtungen ermöglicht hat".

Zwischenzeitlich stand auch ein Wechsel von Mölders zur zweiten Mannschaft des FC Bayern im Raum, die wie 1860 in der Regionalliga Bayern antritt.

Trainer Daniel Bierofka wird in der entsprechenden Pressemitteilung zitiert: "Sascha ist torgefährlich und ein Typ, der eine Mannschaft mitreißen kann". "Seit er bei uns trainiert, hat sich Alex mit einer guten Mentalität präsentiert und mit seinen Leistungen für die Aufgabe empfohlen", sagt der 1860-Cheftrainer über den 24-jährigen Halleiner, der bei Red Bull Salzburg ausgebildet wurde.

Related:

Comments

Latest news

Liga offenbar bei FIFA 18
Die Spielklasse ist die untersteste bundesweite Profiliga im deutschen Fußball, darunter folgen bereits die Regionalligen. Bei einer Abstimmung auf der Website fifplay.com stimmten über 220.000 User für eine Integration von Liga drei.

"Konkurrenz ist stark": Rummenigge macht Müller Druck
Die wird er auch brauchen, um sich im Kampf um einen Stammplatz durchzusetzen, prophezeit Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. Der FC Bayern hat sein erstes Freundschaftsspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison gewonnen.

Hessen schickt noch mehr Polizei
Allein in der Nacht zu Freitag waren bei Krawallen in Hamburg nach offiziellen Angaben mehr als 110 Polizisten verletzt worden. Die Polizei hatte den Protestzug schon kurz nach dem Start gestoppt, um Vermummte von anderen Demonstranten zu trennen.

Fritzbox: IPv6-Sicherheitslücke legt Heimnetz frei
Sind weitere Geräte an das Netzwerk angeschlossen, könnten die Hacker auch die genannten Informationen dieser Devices abgreifen. Das Auslesen der Daten erfolgt, laut Heise, über einen JavaScript, den potentielle Angreifer auf Webseiten platzieren müssen.

Spielen per Video-Stream: Playstation Now kommt nach Deutschland
Sony Interactive Entertainment hat bekanntgegeben, dass in Kürze das Beta-Testgebiet von PlayStation Now ausgeweitet werden soll. Demnach sollen als nächstes Deutschland, Frankreich und Luxemburg mit der PlayStation Now-Beta ausgestattet werden.

Other news