Trump und Putin geben sich die Hand

Präsident Donald Trump in Polen

Putin führte aus, das Treffen sei wichtig gewesen.

Der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, und sein US-Gegenpart Donald Trump trafen sich am heutigen Freitag in Hamburg bereits zu einem ersten Handschlag vor dem mit Spannung erwarteten Treffen. Die Beziehungen der größten Atommächte sind schlecht. Trump streckte Putin die Hand hin und tätschelte ihn am Ellbogen und dann noch am Oberarm.

Peskow sagte auch, dass die Konflikte in Syrien und der Ukraine sowie der Weg, auf welchem diese gelöst werden könnten, gemeinsam mit anderen Themen bei dem ersten Treffen der beiden Präsidenten auf der Tagesordnung stehen werden.

Noch vor den offiziellen Arbeitssitzungen berät die Zwanzigergruppe informell über den Kampf gegen den internationalen Terrorismus.

Handel und Umwelt sind die strittigsten Punkte der G20, es heißt Trump gegen den Rest der Welt. Der US-Präsident nimmt "America First" wichtiger als freien Handel oder das Weltklima.

Den Abend verbringen die Gipfelgäste und ihre Partner in Hamburgs neuer Attraktion, der Elbphilharmonie. Danach wird es aber auch ein offizielles Treffen geben.

► Die aktuellen Entwicklungen in Hamburg findet ihr in unserem Live-Blog zum G20-Gipfel.

In Bezug darauf antwortete der russische Außenminister Sergej Lawrow, Moskau erwarte eine Präzisierung zu den Flugverbotszonen, die von Tillerson erwähnt wurden.

Ein "Brennpunkt" befasst sich auch am Freitag von 20.15 Uhr bis 20.30 Uhr mit dem Gipfel.

Die Feuerpause werde Sonntagmittag beginnen, berichten mehrere Nachrichtenagenturen unter Berufung auf die US-Delegation beim G20-Gipfel. Damit sind Nachrichtensender für Fernsehzuschauer und Live-Stream-Nutzer vielleicht die beste Anlaufstelle.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Bundesamt - Gefahr für Firmen durch Petya-Virus größer als gedacht
Das BSI empfiehlt außerdem, im Zweifel externe IT-Fachkräfte zur Analyse und Bereinigung der Infektionen hinzuzuziehen. Die dort weit verbreiteten Buchhaltungssoftware M.E.Doc wurde über die Update-Funktion als Einfallstor genutzt.

Interesse aus der Türkei: Werder will Junuzovic nicht abgeben
Gab es von Junuzovic nach den ersten Transfer-Gerüchten noch ein klares Dementi, so sieht die Sache jetzt anders aus. Zudem wurden Gespräche über eine Verlängerung des noch bis 2018 gültigen Vertrages angekündigt.

BVB geht von Aubameyang-Verbleib aus
Angeblich ist der Klub nach wie vor bereit, Aubameyang für einen Vierjahresvertrag das unglaubliche Gehalt von 120 Mio. Beim BVB steht er noch bis 2020 unter Vertrag, ein auskömmliches Einkommen ist ihm also sicher.

46-Jähriger aus Maßregelvollzug auf der Flucht
Er nutzte einen Ausgang mit einem Pfleger in die Goethe Galerie in Jena, um abzuhauen, heißt es von der Polizei. Er trug bei seiner Flucht eine blaue Jeans, ein graues T-Shirt und graue Umbro-Turnschuhe.

Other news