Buntes Torwarttrikot soll Gegentore verhindern

Wycombe Wanderers präsentieren hässliches Torwart-Trikot

Der britische Viertligist Wycombe Wanderers hat eine neue Idee entwickelt, um künftig Gegentore zu verhindern: Verwirrende Torwarttrikots in schrillen Farben. Das ist an sich keine Nachricht wert. Das große Highlight war das neue Torwart-Trikot. Falls die Fans von dem bunten Trikot nicht überzeugt sind, gibt es aber noch ein zweites: Dieses ist nicht ganz so knallig - es ist rosa mit hellblauen Ärmeln.

Man weiß gar nicht, wo man zuerst hingucken soll bei dem neuen Torwart-Trikot der Wycombe Wanderers. Oder die vielen bunten Punkte auf dem Trikot? "Ich hatte als Kind ein Kaleidoskop", sagt der Mann, der es entworfen hat. Die Aufmerksamkeit der Medien und der sozialen Netzwerke hat der Verein definitiv auf sich gezogen. Sportlich habe das Trikot trotz seiner eigentlichen Hässlichkeit also einen Wert, ist sich Richardson sicher.

"Die modernen Torhüter sind viel größer als früher, deswegen ist es nur logisch, etwas mit großen, hellen, kräftigen Farben zu designen, denn das macht die großen Torhüter nur noch größer", erklärt er weiter.

Wycombe Wanderers präsentieren hässliches Torwart-Trikot
Scott Brown in seinem neuen Torwart-Trikot

Der Klub aus Wycombe (20 Kilometer westlich von London) veröffentlichte die Trikots für die kommende Saison. Aber oh Wunder: Brown selbst ist begeistert von seiner neuen Arbeitskleidung. Die Stürmer von Wycombe hätten Richardson zufolge gesagt, dass sie von dem Trikot nicht abgelenkt gewesen seien. Und genau das sieht Richardson als Erfolg an.

Trainer als Designer So wurde beim Viertligisten eifrig getüftelt.

Related:

Comments

Latest news

Wieder kein Achtelfinale für Witthöft
Die Weltranglistenerste und Vorjahresfinalistin aus Kiel trifft am Sonnabend auf die US-Amerikanerin Shelby Rogers (24/Nr. 70). Switolina, mit vier Turniersiegen Aufsteigerin des Jahres, ließ Witthöft jedoch nur kurz an der Überraschung schnuppern.

Kagawa bleibt BVB offenbar treu
Aktuell ist er noch bis 2018 an den Verein gebunden. "Und er hat bewiesen, dass er auch unter Druck immer seine Leistung bringt". Borussia Dortmund wird den Vertrag mit Offensivspieler Shinji Kagawa noch vor dem Bundesligastart vorzeitig verlängern.

Nadal im Wimbledon-Achtelfinale
Mit 37 Jahren ist Venus Williams die älteste Tennisspielerin im Achtelfinale von Wimbledon seit Martina Navratilova im Jahr 1994. Titelverteidiger Andy Murray hat gestern hart für den Einzug ins Wimbledon-Achtelfinale kämpfen müssen.

Hennings bleibt doch in Düsseldorf
Hennings selbst ist zuversichtlich, in Kürze dauerhaft Fortune zu sein: " Es fehlen noch ein, zwei Unterschriften ". Was der EXPRESS vor einigen Tagen berichtete , bestätigte Fortuna Düsseldorf nun in einer Pressemitteilung.

UNO-Abkommen für Verbot beschlossen - symbolische Bedeutung
Der Pakt sieht ein vollständiges Verbot der Entwicklung und Lagerung von Atomwaffen sowie der Androhung ihres Einsatzes vor. Mehr als 120 UN-Mitglieder haben ein Abkommen zum Verbot von Atomwaffen mit weitgehend symbolischer Bedeutung beschlossen.

Other news