Innogy steigt in den US-Markt für Elektromobilität ein

Bild innogy SE

Innogy steigt in den US-Markt für Elektromobilität ein. Das Unternehmen mit dem Namen innogy e-mobility US LLC werde seinen Sitz in Los Angeles und als Technologie- und Serviceanbieter im US Markt tätig sein. Demnach will innogy e-mobility in Kalifornien und weiteren US-Bundesstaaten mit einer Null-Emissionspolitik für Fahrzeuge agieren.

In Deutschland sei innogy bereits die Nummer eins bei der Anzahl von Ladesäulen, sagte innogy-Chef Peter Terium. Dazu gründet das Unternehmen eine 100-prozentige Tochtergesellschaft in Los Angeles, teilte Innogy mit. "Deshalb treibt innogy den Ausbau der sauberen, klimafreundlichen Mobilität konsequent voran. Diesen Erfolg wollen wir jetzt in den USA fortsetzen". Als CEO leitet Cameron Funk die US-Tochter - Er war zuletzt als "Director Business Development" für ABM Industries tätig. Das Portfolio umfasse alle Schritte der Wertschöpfungskette von der Produktion, Vermarktung, Li.

Cameron Funk ist der CEO von innogys neuer Tochtergesellschaft für Elektromobilität in den USA
Cameron Funk ist der CEO von innogys neuer Tochtergesellschaft für Elektromobilität in den USA

Funk hat als Gründungsmitglied der EVCA (Electric Vehicle Charging Assosiciation) den Aufbau der Elektromobilität in den USA geprägt. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung von eMobility-Programmen für die großen Automobilhersteller, einschließlich öffentlicher Ladeinfrastruktur. "Wir haben die richtigen Produkte und ein tolles und motiviertes Team für eine erfolgreiche Zukunft in den USA". Unter anderem kooperiert der Energieversorger mit dem Hardware-Hersteller BTCpower (Broadband TelCom Power), der die Elektro-Ladesäulen fertigt, die mit der Software von innogy ausgestattet sind.

Related:

Comments

Latest news

US-Abgeordneter filmt sich in Auschwitz-Gaskammer und bereut es
Der Vorsitzende des "Anne Frank Center for Mutual Respect", Steven Goldstein, reagierte entrüstet auf das Video. Die Homeland Security ist das US-amerikanische Ministerium für innere Sicherheit.

Unwetter: Zahl der Toten auf 15 gestiegen
Wegen der Überschwemmungen war die geplante Bekanntgabe der Verlobung von Prinzessin Mako abgesagt worden. Die Zahl der Todesopfer durch sintflutartigen Regen und Überschwemmungen in Japan ist auf 15 gestiegen.

EM 2024: Dortmund bewirbt sich als Spielort
Sie werde am Freitag in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt/Main an den DFB übergeben. Gelsenkirchen könnte 2024 Austragungsort von Partien der Fußball-Europameisterschaft werden.

28-Jähriger sticht seinen jüngeren Bruder nieder
Berlin - In der Nacht zum Samstag erlitt ein 27-jähriger Mann in einer Pension in Berlin-Lankwitz eine lebensgefährliche Stichverletzung.

HH außer Kontrolle: Melania Trump kann Haus nicht verlassen
Dort folgt ein Teil der Gruppe den Klima-Ausführungen von DKRZ-Chef Thomas Ludwig, die sich Quantenchemiker Sauer gewünscht hatte. Melania Trump freue sich auf die Aktivitäten mit den anderen Partnern der Staats- und Regierungschefs.

Other news