Kagawa bleibt BVB offenbar treu

Shinji Kagawa soll seinen Vertrag beim BVB verlängern

Wie die Bild-Zeitung berichtet, wird der Japaner beim BVB einen neues, bis 2020 gültiges Arbeitspapier, erhalten.

Borussia Dortmund wird den Vertrag mit Offensivspieler Shinji Kagawa noch vor dem Bundesligastart vorzeitig verlängern.

Manager Michael Zorc (54) bestätigt: "Natürlich ist es unsere Absicht, mit Shinji zu verlängern". Der Kontrakt wird demnach bis Sommer 2020 datiert sein. Er hat eine sehr beeindruckende Statistik bei uns, kann immer den Unterschied ausmachen. Aktuell ist er noch bis 2018 an den Verein gebunden. "Und er hat bewiesen, dass er auch unter Druck immer seine Leistung bringt". Stand jetzt müsste ihn die Borussia also in diesem Sommer verkaufen, um noch eine Ablöse zu kassieren.

Auch zum Gesundheitszustand des verletzten Publikumsliebling gibt es Neuigkeiten.

Und noch eine gute Nachricht für den Japaner, der sich Anfang Juli beim Länderspiel gegen Syrien (1:1) die linke Schulter ausgekugelt hat: Eine OP bleibt ihm erspart.

Zum Trainingsauftakt am heutigen Freitag wird Kagawa aber noch nicht wieder zur Mannschaft stoßen. Zorc: "Nach Absprache mit den Ärzten kann Shinji die Verletzung konservativ behandeln lassen". In Tokio wird er seine Reha fortsetzen, ehe der BVB ihn dort kommende Woche im Rahmen der Asienreise "einsammeln" wird, wie Zorc es formuliert. Der BVB ist vom 13. bis 19. Juli in Fernost unterwegs.

Related:

Comments

Latest news

Fußballer Lionel Messi kommt mit Geldstrafe davon
Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren werden in Spanien bei nicht vorbestraften Angeklagten normalerweise zur Bewährung ausgesetzt. Messi hatte erst vor wenigen Tagen seinen Vertrag mit Barça vorzeitig um drei weitere Spielzeiten bis zum 30.

Umstritten: Hebrons Altstadt ist UNESCO-Welterbe
Israels Verteidigungsminister Avigdor Liebermann bezeichnete die UNESCO und ihre Entscheidung als "antisemitisch" und "skandalös". Danach verschärfte die israelische Armee die Sicherheitsvorkehrungen für jüdische Siedler.

Zahlreiche Verletzte in Hamburg bei G20-Demo "Welcome to Hell"
Trump landete am Vortag des G20-Gipfels begleitet von Ehefrau Melania mit der US-Präsidentenmaschine "Air Force One" in Hamburg . Die Polizei meldete insgesamt 74 Verletzte aus ihren Reihen, drei von ihnen mussten demnach im Krankenhaus behandelt werden.

DARMSTADT | Rückhol-Aktion von Kempe klappt!
In seinen zwei Spielzeiten im Lilien-Dress feierte er mit dem Klub den Aufstieg in die Bundesliga. Der 28 Jahre alte Offensivspieler erhält beim Bundesliga-Absteiger einen Vertrag bis Juni 2020.

Lkw umgestürzt - A7 in Richtung Norden voll gesperrt
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Other news