Köln verhandelt wieder über Modeste-Wechsel nach China

Köln verhandelt wieder über Modeste-Wechsel nach China

Der eigentlich geplatzte Rekordwechsel von Anthony Modeste vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln zu Tianjin Quanjian steht nun offenbar doch kurz bevor.

"Was lange währt, wird endlich gut".

Der FC hatte die Transferverhandlungen mit dem chinesischen Erstligisten am 28. Juni eigentlich abgebrochen.

Nach dem Abendtraining am Donnerstag hat es nochmal Gespräche zwischen Modeste und Tianjin gegeben. Am Wochenende soll die offizielle Bestätigung durch die Vereine erfolgen, falls sich das Blatt nicht nochmals wendet.

Das Transferfenster in China ist bis zum 14. Juli geöffnet. Tianjin wollte die Ablösesumme zunächst auf drei Teilzahlungen aufteilen. Seitdem galt ein Transfer im Sommer als wahrscheinlich. "Es gibt keine Verhandlungen, Schluss, aus". Hat irgendjemand gehört, dass ich gesagt habe, dass ich weg will? "Niemals!" Beim Trainingsauftakt ließ sich Modeste eine dreiviertel Stunde von den Fans feiern und machte Hoffnungen auf einen Verbleib. Mit "Tony, Tony"-Sprechchören rührten die mehr als 1000 Anhänger den 29-Jährigen zu Tränen". Fließt das Geld auf einen Schlag, wird der FC offenbar zustimmen. Der Österreicher behält wohl Recht. Bisher waren die 13Millionen des FC Arsenal 2013 für Lukas Podolski als Rekordeinnahme notiert. Euro betragen. Modeste weilte schon in China und hat sich mit dem Klub auf einen Vierjahresvertrag mit einem Jahreslohn von 11 Mio. In dem Kolumbianer Jhon Cordoba vom Ligarivalen Mainz 05 haben die Kölner für rund 17 Millionen Euro bereits einen Ersatz verpflichtet. Danach sei die Entscheidung gefallen und der Franzose unterschrieb einen Vertrag bis 2021. Kolportierte Ablöse für ihn: 70 Millionen Euro.

Related:

Comments

Latest news

Real Madrid liebäugelt mit U21-Europameister
Interessant dabei: Der Vertrag des beidfüßigen Defensivallrounders, der alle Abwehrpositionen bekleiden kann, läuft 2018 aus. Real Madrid hat angeblich seine Fühler nach Jeremy Toljan von 1899 Hoffenheim ausgestreckt.

Wegen Getriebewechsel: Hamilton wird um fünf Plätze strafversetzt
Mercedes musste das Getriebe austauschen, mit dem der 32-Jährige das Rennen vor knapp zwei Wochen in Aserbaidschan beendet hatte. Laut Regularien muss eine Gearbox mindestens für sechs Rennen im Einsatz sein, bevor sie gewechselt werden darf.

Hansa Rostock: Oliver Hüsing kehrt zurück
Der 24-Jährige kommt ablösefrei vom ungarischen Erstligisten Ferencvaros Budapest, der von Thomas Doll trainiert wird. Er tritt kompromisslos und voller Leidenschaft auf", sagte René Schneider, Vorstand Sport bei Hansa.

EU-Innenminister beraten über Flüchtlinge in Italien
Italien ist durch seine Lage im südlichen Mittelmeer als Anlaufstelle für Migranten aus Afrika besonders exponiert. Italien hat sich mit seiner Forderung nach der Öffnung anderer EU-Häfen für Flüchtlingsschiffe eine Absage geholt.

Nadal im Wimbledon-Achtelfinale
Mit 37 Jahren ist Venus Williams die älteste Tennisspielerin im Achtelfinale von Wimbledon seit Martina Navratilova im Jahr 1994. Titelverteidiger Andy Murray hat gestern hart für den Einzug ins Wimbledon-Achtelfinale kämpfen müssen.

Other news