UNO-Abkommen für Verbot beschlossen - symbolische Bedeutung

Mit einem Abkommen zur Ächtung von Atomwaffen haben mehr als 120 UN-Staaten Druck auf die beim G20 Gipfel versammelten Nuklearmächte gemacht

Mehr als 120 UN-Mitglieder haben ein Abkommen zum Verbot von Atomwaffen mit weitgehend symbolischer Bedeutung beschlossen. Friedensorganisationen begrüßten den Vertrag und sprachen "historischen Abkommen". Auch die Schweiz hat für das Verbot gestimmt. 122 an den Verhandlungen teilnehmende Länder stimmten in New York für die Annahme des völkerrechtlich verbindlichen Dokuments.

Der Pakt sieht ein vollständiges Verbot der Entwicklung und Lagerung von Atomwaffen sowie der Androhung ihres Einsatzes vor. Mit dem Beschluss soll Druck auf die Atommächte für eine Abrüstung ausgeübt werden.

Die Auswirkungen des Dokuments sind allerdings fraglich, da keiner der neun bekannten Atommächte an den Verhandlungen teilgenommen hatte, darunter die Uno-Vetomächte USA, Russland, China, Großbritannien und Frankreich.

Die Internationale Kampagne zur Abschaffung der Atomwaffen (Ican) betonte, der Vertrag sei völkerrechtlich bindend: "Damit handelt künftig auch die Bundesregierung mit der nuklearen Teilhabe in der Nato und der Verfügung über US-Atomwaffen in Deutschland gegen geltendes Völkerrecht". Die Initiative für das Abkommen war unter anderem von Österreich, Neuseeland und Brasilien ausgegangen. Diese seien zu lange die einzigen Massenvernichtungswaffen gewesen, die durch internationales Recht nie ausdrücklich verboten worden seien, wurde Maurer in einem IKRK-Communiqué zitiert.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Wie peinlich wird ihr Besuch beim G20-Gipfel in Hamburg?
Der Ehemann der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Professor Joachim Sauer, hatte das Partnerprogramm zusammengestellt. Melania Trump blieb nur das Twittern: "Meine Gedanken sind bei denen, die bei den Protesten in Hamburg verletzt wurden".

Grace-Hammer: Mesut Özil erklärt seinen ominösen Liebes-Post
Vielen Dank an mein Team und ‚Instragram', dass ihr mich unterstützt habt die Kontrolle wieder zurück zu bekommen. Kurz darauf machte er zudem auch ganz fix klar, wem sein Herz aktuell bedingungslos gehört.

Vorsicht, er trägt eine Schusswaffe! | Polizei jagt Killer von Beckum
Er ist mit einer Handfeuerwaffe bewaffnet und vermutlich mit einem roten Opel Vectra C (WAF-JB 290) unterwegs. Hinweise auf die Person nimmt die Polizei in Warendorf zudem unter der Telefonnummer 02581 600-0 entgegen.

Krawalle bei Autonomen-Demo gegen G20-Gipfel in Hamburg [1:31]
Die Staats- und Regierungschefs der 20 großen Industrie- und Schwellenländer kommen am Freitag und Samstag in Hamburg zusammen. Gewalttäter rüsteten sich laut Polizei mit Gerüstteilen und Steinen aus und zündeten weiterhin Gegenstände an.

Other news