Betrugssoftware infiziert Millionen Android-Geräte

Betrugssoftware infiziert Millionen Android-Geräte

Dies beweist aktuell auch eine Malware mit der Bezeichnung CopyCat, die der Sicherheitsanbieter CheckPoint analysiert hat. Trotzdem nutzen weiterhin viele Smartphone-Besitzer Geräte mit einer älteren Firmware-Version.

Geld "verdient" die Malware dadurch, dass sie ungefragt Apps installiert und sich dies von einem Vermarktungsnetzwerk honorieren lässt. Danach kann das Schadprogramm die Kontrolle über das Smartphone übernehmen und auf den meisten Geräten sämtliche Sicherheitsvorkehrungen von Google umgehen.

Die neue Malware "CopyCat" hat weltweit 14 Millionen Android-Geräte befallen - darunter knapp 1 Million Smartphones und Tablets in Europa. Laut den Spezialisten verdienen die Kriminellen so jeden Monat rund 1,5 Millionen Dollar durch zu Unrecht ausgespielte Werbung.

Related:

Comments

Latest news

Mehr als 40 Mitarbeiter von zwei Universitäten in Türkei festgenommen
42 Mitarbeiter von zwei Istanbuler Universitäten wurden am Montag festgenommen, wie die Nachrichtenagentur DHA berichtete. Insgesamt wurden demnach 72 Haftbefehle gegen Akademiker in Istanbul ausgestellt.

Lahm wieder im Fußball-Trikot: Comeback bei Gern!
Beim Legendentreffen seines Heimatklubs FT Gern - inmitten der Alten Herren. "Gerner Legenden - ohne Worte", dazu ein Smiley. Philipp Lahm hockt in der unteren Reihe an der zweiten Position von links.

Neuer "James Bond"-Film mit Daniel Craig und Adele"
Doch nun soll Produzentin Barbara Broccoli Craig überzeugt haben, seine "Lizenz zum Töten" noch weiter zu behalten. Bond-Film " Skyfall " den Titelsong beisteuerte, soll ebenfalls wieder an Bord sein.

Corentin Tolisso: "Bayern passt zu mir"
Wie Karl-Heinz Rummenigge am Montag bestätigte, ist die Zukunft des Ex-Bremers noch nicht endgültig geklärt. Ob die Bayern Gnabrys Wunsch nach einer Ausleihe entsprechen, ist laut Rummenigge aber noch offen.

Messerattacke an Straßenbahnhaltestelle in Frankfurt
Dieser erlitt Stichverletzungen am Oberarm, an der Brust sowie am Rücken und wurde dadurch lebensgefährlich verletzt. Die Polizei fahndet mit einer Täterbeschreibung nach den Angreifern, insbesondere nach dem Messerstecher.

Other news