FIFA 18: Schiedsrichter sollen überarbeitet werden

Ziel der Macher: Bei FIFA 18 soll es deutlich weniger Fehlentscheidungen geben.

In kaum einem Spiel liegt Freud und Leid so dicht beisammen wie im alljährlichen Ableger der FIFA-Reihe. Hersteller EA Sports plant für FIFA 18 eine Schiri-Revolution - inklusive härterer Schiris und gerechteren Strafen für schwere Fouls.

Eine der schönen Sachen am FIFA-Spielen ist ja: Man kann nach Herzenslust herumgrätschen, den Gegner in Zweikämpfen malträtieren, ohne das einem Schlimmes blüht. Der Frust ist oft groß, wenn es um Schiedsrichter in FIFA geht. Dieses Jahr soll wieder spielerischer Fortschritt geboten werden, indem man unter anderem die Schiedsrichter überarbeitet.

"Letztes Jahr gab es seltsame Verhaltensweisen im Spiel. Daran arbeiten wir jedoch und wir hoffen, dass das bald nicht mehr vorkommt", so der Creative Director Matthew Prior. Die Wechsel zur Frostbite Engine sei der ausschlaggebende Punkt gewesen. Trotzdem kam es in FIFA 17 teils zu sehr komischen Zusammenstössen zwischen den Spielern. Physikalisch sei Frostbite "sehr korrekt", allerdings würden manche Spiel-Situationen tatsächlich extremer aussehen, als sie eigentlich seien. Das sei keine riesige Änderung - die großen Gameplay-Neuerungen in FIFA 18 findet Ihr hier - aber es sei trotzdem etwas, woran man gearbeitet habe.

In FIFA 18 wird Freud und Leid sicherlich noch immer dich beeinander liegen. Hoffentlich liegen die Emotionsausbrüche dann aber weniger an den abenteuerlichen Schiedsrichter-Entscheidungen.

Related:

Comments

Latest news

Weddersleben 28-Jähriger bei SEK-Einsatz erschossen - Polizist verletzt
Weil sich der bewaffnete Geiselnehmer in seinem Zimmer verschanzt hielt, entschieden sich die Beamten für einen raschen Zugriff. Am heutigen Vormittag, 11.07., wurde die Polizei über eine Bedrohungslage in der Bahnhofstraße in Weddersleben unterrichtet.

Klinsmann wird Herthaner - Weltmeister-Sohn unterschreibt in Berlin
Klinsmann Junior bringt mit seinem Sunnyboy-Lächeln ein bisschen kalifornisches Sonnenflair in das verregnete Bad Saarow . Das war für unsere ganze Familie ein Abenteuer hier in Deutschland. "Es war eine Riesenerfahrung, so etwas zu sehen".

Schwarze Liste für G20-Journalisten
Eine Schwarze Liste mit 32 Journalisten, denen die Akkreditierung während des Gipfels entzogen wurde, war demnach offen einsehbar. Im Fall von Heygster hat der Weser-Kurier, wie die ARD berichtet, sofort einen Anwalt eingeschaltet und Beschwerde eingelegt.

Mehr als 300'000 Cholera-Infektionen im Jemen
Seit März 2015 fliegt eine von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition Luftangriffe gegen mutmassliche Stellungen der Rebellen. Die Cholera-Epidemie im Jemen nimmt immer dramatischere Ausmaße an: Die Zahl der Infektionen ist auf mehr als 300.000 gestiegen.

Norbert Haug hält bewegende Laudatio auf Michael Schumacher
Ende 2006 zog er sich als aktiver Fahrer zunächst zurück, gab von 2010 und 2012 aber sein Comeback bei Mercedes GP. Zum Abschluss richtete er seine Worte direkt an Schumacher: "Wenn einer diese härteste Prüfung schafft, dann Du".

Other news