Polizei rettet Bierbörse-Besucher aus Rhein

Dramatische Szenen am Rheinufer in Mainz. Etwa 500 Meter unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke zwischen Wiesbaden und Mainz fand er jedoch Halt an einer Ankerkette. Mit der Rettungswurfleine konnten die Polizisten den Bierbörse-Besucher unversehrt an Bord nehmen.

Die Wasserschutzpolizei hat einem Mann zu Hilfe kommen müssen, der sich im Rhein abkühlen wollte und die Strömung unterschätzt hat. Er konnte vor Ort zur weiteren Versorgung an die Rettungskräfte übergeben werden. Er bedanke sich bei allen eingesetzten Kräften.

Related:

Comments

Latest news

Karel Dörner wird kommissarischer Chief Technology Officer
Media Markt Saturn hat das Ziel, das technologisch führende Handelsunternehmen in Europa zu werden. Insgesamt bringt der 43-Jährige mehr als 20 Jahre Erfahrung im Handels- und Technologiebereich mit.

Premium Trials in Battlefield 1
Dann bekommen Spieler die Gelegenheit, auf den Karten der bisher erschienenen DLCs zu spielen. Die aktuelle Premium-Freunde-Phase ist ebenfalls noch aktiv und läuft bis zur gamescom.

Linux auf Windows 10: Ubuntu im Windows Store gelandet
Nicht Desktop-Anwender sind die Zielgruppe, und klassische Linux-Desktops wie Unity, Gnome oder KDE sind gar nicht erst verfügbar. Nach dem Download der knapp 200 MB großen App muss diese über "Windows-Features aktivieren oder deaktivieren" aktiviert werden.

Meistgesehenes YouTube-Video: "See You Again" löst "Gangnam Style" ab
Die neuen Rekordhalter: Rapper Wiz Khalifa und Songwriter Charlie Puth . Mehr als 2.894.649.000 Klicks sammelte das Gaga-Dance-Video bis heute .

USA, Großbritannien und Kuwait rufen zum Dialog auf
Die USA befürchten, dass die Krise ihre militärische Präsenz und ihren Anti-Terror-Kampf in der Region beeinträchtigen könnte. Zuvor hatten Tillerson sowie der nationale Sicherheitsberater Großbritanniens, Sedwill, bereits Gespräche in Kuwait geführt.

Other news