Kleinster bisher bekannter Stern entdeckt

So groß wie der Saturn: Astronomen finden kleinsten je entdeckten Stern

Viel kleiner könnten Sterne wohl gar nicht sein, berichten die Forscher im Fachjournal "Astronomy & Astrophysics".

Entdeckt wurde der Mini-Stern, dessen Schwerkraft 300-mal stärker als die auf der Erde ist, als er vor einem größeren Stern vorbeizog. Der "EBLM J0555-57Ab" benannte Stern sei nur ein kleines bisschen grösser als der Planet Saturn und rund 600 Lichtjahre von der Erde entfernt, teilte die Universität Cambridge mit, die die Studie geleitet hatte.

Ein Stern ist er zwar, allerdings ein sehr lichtschwacher und milde ausgedrückt kühler: "Dieser Stern ist kleiner und wahrscheinlich auch kälter als viele der gigantischen Gas-Exoplaneten, die bisher identifiziert wurden", sagt Boetticher. Er ist nämlich 600 Lichtjahre von uns entfernt. Ein solcher Zwergplanet ist auch Trappist-1, der von sieben erdähnlichen Planeten umkreist wird. Dessen Radius ist jedoch etwa 30 Prozent grösser. 40 Lichtjahre sind rund 370 Billionen Kilometer. Der ist ungefähr so groß wie Saturn und hat gerade die nötige Masse für die stellare Kernfusion. Daraus berechneten die Forscher dann die Größe und die Masse des Objekts.

Der Zwerg habe gerade genug Masse, um die Fusion von Wasserstoffkernen in Helium zu ermöglichen. "Unsere Entdeckung zeigt, wie klein Sterne sein können", sagt Boetticher.

Related:

Comments

Latest news

Gewalt beim Gipfel bringt Scholz in die Bredouille
Dutzende Autos gingen in Flammen auf, Geschäfte wurden geplündert, Straßenbarrikaden errichtet und in Brand gesteckt. Weiter diskutiert worden war auch während der Störung - so dass die Antwort von Altmaier erst einmal offen blieb.

Dax klettert in Richtung 12.600 Punkte
Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.211,14 US-Dollar gezahlt (-0,26 Prozent). Zum Rekordhoch bei 87,36 Euro, das die Aktien Anfang Juni erreicht hatten, ist es damit nicht mehr weit.

BMW bestätigt Einstieg mit Werksteam in die Formel E
BMW hat bestätigt, ab der fünften Saison als offizieller Hersteller bei der Elektro-Rennserie Formel E an den Start zu gehen. Und laut Markenchefin Hildegard Wortmann eine ideale Bühne für BMW i , den elektrischen Zweig des Herstellers.

Jacht explodiert im Hafen: 13 Verletzte
Bei einer Explosion im Hafen der nordrhein-westfälischen Stadt Minden sind zwölf Feuerwehrleute und ein Polizist verletzt worden. Nachdem der Verkehr auf dem Kanalhafen in der Nacht vorübergehend gesperrt war, können dort nun wieder Schiffe fahren.

Festnahmen nach Raub von Goldmünze
Am Mittwochmorgen dann offenbar ein Durchbruch: Die Polizei in Berlin ging mit einer Großrazzia gegen die mutmaßlichen Täter vor. Die Diebe hatten die rund 100 Kilo schwere Münze nachts unbemerkt aus dem Gebäude auf der Berliner Museumsinsel geschafft.

Other news