Diebe verkauften Rollstuhlrampen aus Berliner U-Bahnhöfen

Die Berliner Polizei hat nach einem Hinweis zwei mutmaßliche Diebe von 47 Rollstuhlrampen vernommen. Offenbar haben sie das Metall zu Geld gemacht.

Die Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) kam den mutmaßlichen Dieben den Angaben zufolge über interne Recherchen auf die Spur. Die beiden Männer im Alter von 27 und 46 Jahren waren laut Angaben der Polizei als Mitarbeiter einer Reinigungsfirma für die BVG angestellt. Die Durchsuchung mehrerer Schrottplätze, an die die Täter ihr Diebesgut verkauft haben sollen, lieferte zusätzliche Hinweise.

Bei anschließenden Durchsuchungen dieser Schrottplätze fanden die Beamten schließlich etliche Belege für den Ankauf der Rampen.

Denen zufolge hatten die Männer die Beute zu einem Bruchteil des Neupreises versetzt. Im Anschluss wurden die beiden Tatverdächtigen aus dem Gewahrsam entlassen.

Related:

Comments

Latest news

Neue Stelle bei US-Investmentbank Lazard
Bereits vor einigen Wochen wurde Grube zum Aufsichtsratschef bei der HHLA gewählt, der Betreiber-Firma des Hamburger Hafens. Der Manager soll sich künftig in leitender Funktion um das Investmentbanking des Wall-Street-Hauses in Deutschland kümmern.

Destiny 2: Mit dem Entwickler auf Video-Tour durch Vostok
In den drei frisch erschienenen Videos kann man unter anderem die neue Schmelztiegel-Karte "Vostok" betrachten. Das zweite Video ist vom Environment Artist Jeff Horal kommentiert, der diverse Details zur neuen Map verrät.

Devid Striesow will nicht mehr SR-Tatort-Kommissar sein
Wer Striesow folgt, ist offen: Konkrete Pläne für die Zukunft des SR-" Tatorts " gibt es nach Angaben des Senders noch nicht. Er sei als Stellbrink aber noch in "Mord Ex Machina" (Neujahr 2018) und "Der Pakt" (2019) zu sehen.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news