Weltweiter PC-Markt mit niedrigstem Absatz seit zehn Jahren

Desktopsysteme werden immer weniger gebraucht

An der Spitze des PC-Marktes konnte HP den Vorsprung zur ehemals langjährigen Nummer eins Lenovo noch ausbauen. Der Consumer-Bereich wiederum sei sensibler gegenüber Preisanstiegen, was dazu führe, dass die Konsumenten den Kauf eines neuen Rechners eher aufschieben würden, bis sich die Preise stabilisiert hätten.

Der PC-Markt ist auf seiner Dauer-Talfahrt auf dem tiefsten Stand seit zehn Jahren angekommen. HP Inc. wächst damit das fünfte Quartal in Folge. Mit einem Marktanteil in Höhe von 20,8 Prozent liegt der Konzern damit knapp vor Lenovo (Marktanteil 19,9 Prozent). Aktuelle Zahlen für Deutschland hat Gartner noch nicht vorgelegt, hier war zuletzt ein leichtes Wachstum der PC-Verkäufe verzeichnet worden. Der Konzern habe versucht, sich auf die profitablen Marktsegmente wie Spiel -und umbaufähige Laptops zu konzentrieren, statt die Marktanteile auf Kosten des Gewinns zu erhöhen.

So fiel der Asus-Absatz im vergangenen Vierteljahr nach IDC-Zahlen um weitere 8,6 Prozent. Die großen Drei kontrollieren jetzt zusammen 60,4 Prozent des Marktes nach 58 Prozent noch vor drei Monaten. Dell blieb auf dem dritten Platz mit 17,1 Prozent. Der Absatzrückgang von 4,3 Prozent im Jahresvergleich sei der elfte in Folge - es handelt sich um einen anhaltenden Trend ohne Aussicht auf Besserung. Der PC-Markt ist in den vergangenen Jahren unter Druck gekommen, weil die Verbraucher in der Regel ihr Geld für Smartphones und Tablets ausgegeben haben, was der PC-Markt zu spüren bekam. Tablets wurden ebenso wie Googles Chromebooks in der Gartner-Studie nicht erfasst. "Die höheren PC-Preise, die aus der Knappheit der Komponenten für DRAM, Solid-State-Drives und LCD-Panels resultierten, hatten negative Auswirkungen auf die Nachfrage für PCs im zweiten Quartal 2017", erklärt Mikako Kitagawa, Principal Analyst bei Gartner. Dies sei das Ergebnis davon, dass HP stark in Vertrieb und Marketing zur Erweiterung des PC-Geschäfts investiert habe, so die Analystin.

Related:

Comments

Latest news

"Game of Thrones": Das sagen die Stars über die neuen Folgen
Ein echter Spoiler dürfte das nicht sein, immerhin ist Dany am Ende der sechsten Staffel in Richtung Westeros in See gestochen. Um die Kunde des Wetterumschwungs zu verkünden, werden auf den Social-Media-Kanälen von Sky bekannte Gesichter vertreten sein.

72-Jähriger kommt in falscher Bundeswehruniform zu Prozess um Urkundenfälschung
Das Ergebnis: Der Mann war dort weder als Generalmajor noch als einfacher Soldat bekannt. Nach dieser Unterbrechung konnte der Prozess fortgeführt werden.

Hier ist ein neuer Trailer zu Mario Kart VR
Den Erstauftritt feiert man noch im Juli in den Bandai Namco VR-Zones in Japans Hauptstadt Tokio. Die " Mario Kart 8 Deluxe Edition" gehört zu den Zugpferden für die Switch .

Wieder deutsche Waffen für Saudi-Arabien
Die Bundesregierung hat erneut umfangreiche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien genehmigt. Genehmigt wurde den Angaben zufolge außerdem die Auslieferung eines U-Bootes an Ägypten.

Xiaomi: Offizielle Expansion nach Europa, Deutschland muss warten
Das Unternehmen habe die Expansionsmärkte vor allem danach ausgesucht, ob es "bereits vorhandene Fans von Xiaomi" gebe. Neben eingeschränkten finanziellen Ressourcen galt auch die Angst vor Patentklagen als ein Grund.

Other news