Xiaomi: Offizielle Expansion nach Europa, Deutschland muss warten

Chinas Smartphone-Star kommt nach Europa

Das Unternehmen habe die Expansionsmärkte vor allem danach ausgesucht, ob es "bereits vorhandene Fans von Xiaomi" gebe. In fast ganz Asien konnte sich Xiaomi schon etablieren, während die Produkte in Europa und den USA gar nicht erhältlich sind, oder nur importiert werden können. "Allerdings haben wir dafür bisher noch keinen Zeitplan, weil unsere Ressourcen mit der Expansion in die anderen Märkte gebunden sind".

Endlich Schluss mit Zollgebühren, Wartezeiten, hohen Versandkosten und fehlender Garantie: Der zeitweise größte Smartphonehersteller Chinas, Xiaomi, will seine Smartphones nun auch offiziell in Europa anbieten. Neben eingeschränkten finanziellen Ressourcen galt auch die Angst vor Patentklagen als ein Grund. In dem Geschäft wird mit harten Bandagen gekämpft, und westliche Märkte sind ohne eine Absicherung bei den Patenten nicht zu erschließen. In der vergangenen Woche hatte Xiaomi einen Patent-Deal mit Nokia und einen langfristigen Deal mit dem finnischen Netzwerkausrüster bekannt gegeben.

Das Unternehmen von Milliardär Lei Jun verkaufte Geräte wie Smartphones aber auch Tablets und Fernseher sehr günstig - und versucht über zusätzliche Dienste Geld zu verdienen.

Jetzt will das Unternehmen einen nächsten Anlauf nehmen, berichtet das Handelsblatt: "Wir dehnen unser Angebot in zwölf europäische Staaten aus", sagte Xiaomi-Direktor Liu Yi der Zeitung. In Europa starte die Firma zunächst in Polen, Litauen, Lettland, Estland, der Ukraine, Weißrussland, Russland, Ungarn, Tschechien, der Slowakei und Griechenland.

Related:

Comments

Latest news

Formel 1: Hamilton holt zu Gegenschlag aus
Ausgerechnet Lokalmatador Lewis Hamilton hat die große Formel-1-Show auf dem berühmten Trafalgar Square in London geschwänzt. Den bis dato letzten Sieg feierte Hamilton zuvor in Montréal - wie Silverstone eine der Paradestrecken des Briten.

What Remains of Edith Finch: Xbox One-Release in der kommenden Woche
Nun allerdings folgt auch der Release für die aktuelle Microsoft-Konsole. Zeitlich bewegen sich die Kurzgeschichten zwischen dem frühen 20.

Wirtschaft kritisiert Pläne der Bundesregierung
In diesem Fall kann die Bundesregierung die Übernahme untersagen. "Denn der Teufel steckt hier im Detail". Das viele Bereiche der Wirtschaft als kritische Infrastruktur eingestuft würden, sei problematisch.

So'n Scheiß! | Diebe stehlen 500 Kisten mit Klosteinen
Die Langfinger haben nämlich von einem Lastwagen in Weilerswist im Kreis Euskirchen 500 Kisten mit WC-Steinen gestohlen. Am frühen Donnerstagmorgen kontrollierte er gegen vier Uhr sein Fahrzeug, bevor er seine Fahrt fortsetzte.

Durchsuchungen wegen Waffen und Munition aus dem Darknet
Er habe sich das Arsenal nach eigenen Angaben angeschafft, um "auf alle Eventualitäten" vorbereitet zu sein, teilte der Zoll mit. Die weiteren Ermittlungen müssten nun zeigen, ob es Verbindungen zu anderen Fällen aus dem Darknet gebe.

Other news