Auszeit wegen psychischer Probleme - und ihr Chef reagiert genial!

Depressionen psychische Erkrankungen Psyche Chef Angestellte Krankheit

Wer Fieber hat, sollte sich im Bett erholen statt sich krank zur Arbeit zu schleppen. Die US-Amerikanerin Madalyn Parker hat sich aber dafür entschieden, sich krank zu melden, als es ihr nicht gut ging. Für ihre ehrliche E-Mail ist sie nun von ihrem Chef gelobt worden und hat damit eine Diskussion über psychische Probleme angestoßen. Denn in ihrer Firma - wie in einigen anderen Unternehmen im anglo-amerikanischen Raum - ist es möglich, sich krank zu melden, wenn man sich seelisch schlecht fühlt. In der Mail mit der Betreffzeile "Wo ist Madalyn" erklärt sie ihren Kollegen und auch ihrem Chef, dass sie sich die kommenden zwei Tage frei nimmt, um sich auf ihre psychische Gesundheit zu fokussieren.

In einem Beitrag des Onlinemagazins "medium.com" wird über den Ablauf der Geschichte berichtet.

Madalyn Parker ist Web Developerin im US-Bundesstaat Michigan. "Hoffentlich bin ich nächste Woche in aller Frische zurück und wieder zu 100% leistungsfähig", schreibt Madalyn Parker an einem Mittwoch in einer Rundmail.

Medienberichten zufolge hatte sie sich aus diesem Grund bereits in der Vergangenheit für einige Tage krankgemeldet. Zudem postete sie auf Twitter Texte zu Themen wie Angst und Depression und wie man damit umgehen kann.

Das Besondere an ihrer letzten Krankmeldung war die Reaktion ihres Arbeitgebers.

Die Reaktion ihres Chefs: "Hey Madalyn, ich wollte Ihnen noch persönlich danken, dass Sie eine solche E-Mail geschrieben haben". Ich nehme sie immer zum Anlass, mich selbst daran zu erinnern, wie wichtig es ist, sich hin und wieder für seine psychische Gesundheit Auszeiten - und auch Krankheitstage - zu nehmen.

"Ich kann immer noch nicht verstehen, warum das noch kein Standard in allen Organisationen ist", so Congelton. "Du bist ein gutes Beispiel für uns alle und hilfst, Vorurteile zu überwinden und mit unserem gesunden Selbst zur Arbeit zu kommen".

Der Chef ist überwältigt von den vielen Reaktionen und hat einen Blogpost mit dem Titel It's 2017 and Mental Health is still an issue in the workplace veröffentlicht. Zehntausende Twitter-Nutzer reagierten auf ihren Tweet.

Unter dem Posting der Webdesignerin entbrennt eine Diskussion über mentale Gesundheit.

Auch der Chef der jungen Frau äußerte sich ein zweites Mal: "Wir haben das Jahr 2017". Wir sind eine Wissensgesellschaft. Unsere Berufe verlangen von uns, dass wir ständig geistige Höchstleistungen bringen. Wenn ein Athlet verletzt ist, dann sitzt er auf der Bank und erholt sich. "Lasst uns endlich begreifen, dass unser Gehirn ganz ähnlich funktioniert".

Dort gibt es eine Bezeichnung für einen oder zwei Krankheitstage, die man hin und wieder nehmen kann, um vom Stress, der einen täglich auf Arbeit überflutet, runterzukommen: Der Mental Health Day. Eine deutsche Übersetzung für den Tag, der die psychische Gesundheit fördern soll, gibt es somit nicht.

Related:

Comments

Latest news

Ich steche deine aggressive Töle und Dich gleich ab!
Der Radfahrer, der auf einem neuwertigen schwarzen Mountainbike mit weißer Schrift unterwegs war, ist ca. Er ist etwa 20 Jahre alt, 1,85 Meter groß, schlank, hat blonde Haare und war komplett schwarz gekleidet.

Devisen: Eurokurs pendelt weiter um 1,14 US-Dollar
Sie legten im Jahresvergleich um 2,0 Prozent zu, während Volkswirte mit einem Anstieg um 1,9 Prozent gerechnet hatten. Eine zweite Schätzung zur Inflation in Deutschland fiel ohne Überraschungen aus und gab dem Euro somit keine Impulse.

FC Barcelona will Nelson Semedo von Benfica Lissabon
Der FC Barcelona sucht händeringend einen neuen Außenverteidiger und ist nun offenbar in Portugal fündig geworden . Der FC Barcelona steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Nélson Semedo.

Wechsel von Basketballer Kleber nach Dallas perfekt
Letzte Saison machte er im Schnitt knapp zehn Punkte, traf starke 39 Prozent seiner Dreier und schnappte sich fünf Rebounds. Kleber wurde wie Nowitzki, 2011 NBA-Champion mit Dallas und das Gesicht der Franchise, in Würzburg geboren.

Ex-Becker-Geschäftspartner Cleven geht in Berufung
Nachfragen dazu, was mit "unzutreffend" im Detail gemeint ist, wollte Habke aus "prozesstaktischen Gründen" nicht beantworten. Nach einem Urteil des Kantonsgericht in Zug bei Zürich waren die Darlehensverträge aber nicht ordnungsgemäß gekündigt worden.

Other news