Beyoncé zeigt zum ersten Mal ihre Zwillinge

Beyoncé und ihre Zwillinge

Queen B posierte mit ihren beiden Sprösslingen, die auf den Namen Sir Carter und Rumi hören, vor einer traumhaften Kulisse.

Es zeigt Beyoncé in einem Garten mit Meerblick in einem bunten Kleid mit blauem Schleier. Nun präsentierte die Sängerin ihre Babys zum ersten Mal auf Instagram. Auf ihrem Instagram-Profil postete Beyoncé die Aufnahme, die sie in marienbildnisgleicher Pose zeigt. Es erinnert an das Foto, das die damals schwangere Sängerin im Februar veröffentlicht hatte, um ihre Schwangerschaft zu verkünden. Zuvor hatte es für die beiden Namen keine offizielle Bestätigung, sondern lediglich Gerüchte gegeben. Innerhalb einer Stunde wurde das Foto fast 1,2 Millionen Mal mit "Gefällt mir" markiert. Sie haben bereits eine Tochter, Blue Ivy, die im Januar 2012 geboren wurde.

Der 47 Jahre alte Rap-Star Jay-Z ist einer der kommerziell erfolgreichsten Musiker aller Zeiten. Das Paar ist seit 2008 verheiratet.

Related:

Comments

Latest news

"Ein Mann, eine Wahl": Klaas bekommt Politiksendung auf ProSieben
Schon vor Wochen hatte der Sender ja mitgeteilt, dass man künftig für einzelne Projekte das Duo Joko und Klaas trennen werde. An zwei Montagen im September wird Klaas bei ProSieben politisch: Zugesagt haben auch schon drei Spitzen-Politiker.

Tillerson sieht Signale für Gesprächsbereitschaft in Katar-Krise
Die vier arabischen Rivalen unterstrichen daraufhin allerdings, damit würden ihre Bedenken nicht ausgeräumt. Katar weist die Vorwürfe zurück und bezeichnet den Boykott als Versuch einer Schwächung des Landes.

Suttner folgt Groß zu Brighton & Hove
Suttners Vertrag beim künftigen Zweitligisten Ingolstadt wäre erst im Sommer 2018 ausgelaufen. Suttner war vor zwei Jahren von Austria Wien nach Ingolstadt gewechselt.

Zsa Zsa Gabors Testament ist verschwunden
Von Anhalt: "Als ich wochenlang jeden Tag und Nacht bei Zsa Zsa im Krankenhaus war, hatte Francesca ungestörten Zugang zur Villa. Wer erbt Zsa Zsa Gabors Vermögen? Der gesamte Nachlass sei in einen Vermögenstrust geflossen, erklärte der gebürtige Deutsche.

Trump will "Stahlmauer mit Öffnungen" nach Mexiko
Aktuell gibt es zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten auf einer Strecke von 600 Meilen (965 Kilometer) Zäune und Barrieren. So sei es ihnen möglich zu reagieren, wenn mexikanische Kriminelle 30 Kilogramm schwere Säcke mit Drogen über die Mauer werfen.

Other news