Cilic erstmals im Finale von Wimbledon

Roger Federer bejubelt in Wimbledon seinen Finaleinzug

Der erste Wimbledon-Finalist heisst Marin Cilic.

In diesem trifft er am Sonntag (15.00 Uhr MESZ) auf den als Nummer 3 gesetzten Schweizer Roger Federer, der den Tschechen Tomas Berdych in drei Sätzen 7:6 (7:4), 7:6 (7:4), 6:4 besiegte. Von sieben Duellen mit Federer hat Cilic nur das Halbfinale auf dem Weg zu seinem Titel bei den US Open im Jahr 2014 gewonnen. Gegen Federer hat Cilic sechs von sieben Partien verloren, die letzte vor einem Jahr in den Viertelfinals von Wimbledon, als Federer 0:2-Sätze zurückgelegen und im vierten Durchgang drei Matchbälle abgewehrt hatte. Der Börse Express übernimmt keinerlei Haftung. Mit einem achten Wimbledon-Titel wäre er alleiniger Rekordhalter.

Related:

Comments

Latest news

Feierlichkeiten in Paris haben begonnen
Juli an den Sturm auf das Pariser Bastille-Gefängnis zu Beginn der französischen Revolution im Jahr 1789. In Frankreich gilt nach einer Serie islamistisch motivierter Terroranschläge weiter der Ausnahmezustand.

Weiße Rosen als Zeichen der Trauer
Juli 2016 nach dem traditionellen Feuerwerk zum französischen Nationalfeiertag mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge gerast. Mit Angehörigen und weiteren Bürgern gedachte Staatspräsident Macron der 86 Toten - und zeichnete Helfer mit Orden aus.

Eisbären Berlin verpflichten Mittelstürmer James Sheppard
In den vergangenen beiden Jahren in der Schweiz stand er in der NLA insgesamt 80-mal auf dem Eis (19 Treffer, 27 Assists). Der Mittelstürmer wechselt vom Schweizer Eishockeyclub EHC Kloten nach Berlin.

Ministerin Eisenmann legt Evaluation der Schulen auf Eis
Das Kultusministerium erhofft sich dadurch, rund 70 Deputate besetzen zu können. Dahinter stehen zwei Ziele: Zum einen baut das Land die Schulverwaltung um.

Deutschland schiebt zweiten Göttinger Gefährder nach Algerien ab
Der zweite in Göttingen festgenommene Gefährder, ein 23-jähriger Nigerianer, war bereits Anfang April abgeschoben worden. Nach Angaben der Behörden ging von beiden Männern die Gefahr eines Anschlags aus.

Other news