Ex-Becker-Geschäftspartner Cleven geht in Berufung

ATP Media Breakfast

Der Streit zwischen Tennis-Legende Boris Becker und einem Schweizer Geschäftsmann um Millionendarlehen geht wohl in eine neue juristische Runde. Der Schweizer will gegen ein erstinstanzliches Urteil in Berufung gehen. Auch in London geht es weiter.

Schon vor der offiziellen Bekanntgabe des Urteils des Zuger Kantonsgerichts zur Klage von Hans-Dieter Cleven gegen Boris Becker letzten Montag, hatte dessen Anwalt gegenüber unserer Zeitung gesagt, dass die Meinung der Verfahrensbeteiligten zum Urteil auseinandergehen würde. Er kann Berufung gegen die Entscheidung einlegen. Nach einem Urteil des Kantonsgericht in Zug bei Zürich waren die Darlehensverträge aber nicht ordnungsgemäß gekündigt worden. Die Anwälte erklärten, die Berufungsschrift werde innerhalb der gesetzlichen Frist eingereicht, das Obergericht des Kantons Zug müsse dann entscheiden. Das heisse, dass weder das Verdikt der nicht ordnungsgemässen Kündigung rechtskräftig sei noch die im Urteil auferlegten Gerichts- und Parteikosten fällig würden.

Nachfragen dazu, was mit "unzutreffend" im Detail gemeint ist, wollte Habke aus "prozesstaktischen Gründen" nicht beantworten. Cleven zieht vor Gericht: Er fordert von dem Tennis-Helden Darlehen in Höhe von 36,5 Millionen Euro zurück.

Unabhängig von diesem Verfahren werde Cleven seine Forderung auch in dem in Großbritannien gegen den früheren Tennisweltstar laufenden Insolvenzverfahren in den kommenden Tagen anmelden.

Wie der frühere Geschäftspartner von Becker über seine Rechtsanwälte verlauten liess, werde mit der Berufung das Urteil nicht rechtskräftig.

Ein Gericht in London hatte den dreimaligen Wimbledonsieger in einer bestimmten Forderungsangelegenheit für zahlungsunfähig erklärt, weil es keinen Nachweis sah, dass Becker die geforderte Summe begleichen könne, wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtet hatte. Die Kanzlei seines deutschen Medienanwalts Christian-Oliver Moser reagierte bisher nicht auf die Anfrage nach einer Stellungnahme.

Related:

Comments

Latest news

FC Barcelona will Nelson Semedo von Benfica Lissabon
Der FC Barcelona sucht händeringend einen neuen Außenverteidiger und ist nun offenbar in Portugal fündig geworden . Der FC Barcelona steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Nélson Semedo.

München startet mit 4:1-Sieg in Regionalliga
- Nach dem Absturz aus dem Profi-Fußball ist der TSV 1860 München mit einem Sieg in die Regionalliga-Saison gestartet. Zehn Minuten später wird der Spielmacher dann von Coach Daniel Bierofka unter großem Applaus vom Feld genommen.

Costa Cordalis gestürzt: Drei Stunden in Klinik operiert
Daraufhin hätte er mit seiner Frau Ingrid "sofort entschieden, die nächste Linienmaschine nach Hamburg zu nehmen". Als er aber endlich dort angekommen war, musste er unter Vollnarkose drei Stunden lang operiert werden, heißt es.

Gabriel vergleicht Hamburger Krawallmacher mit Terroristen
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat die Krawallmacher am Rande des G20-Gipfels in Hamburg mit Terroristen verglichen. Geschäfte wurden geplündert, Scheiben eingeschlagen, Autos angezündet.

Devid Striesow will nicht mehr SR-Tatort-Kommissar sein
Wer Striesow folgt, ist offen: Konkrete Pläne für die Zukunft des SR-" Tatorts " gibt es nach Angaben des Senders noch nicht. Er sei als Stellbrink aber noch in "Mord Ex Machina" (Neujahr 2018) und "Der Pakt" (2019) zu sehen.

Other news