Feierlichkeiten in Paris haben begonnen

Emmanuel Macron und Donald Trump

Die beiden Präsidenten wohnten der Parade von einer Tribüne am Concorde-Platz aus bei. Trump wurde von Emmanuel Macron am Donnerstag begrüßt, hatte eine Unterredung mit dem Präsidenten und speist am Abend mit seinem Amtskollegen auf dem Eiffelturm. Über 25 Sekunden lang hat er Macrons Hand festgehalten. Es nehmen mehr als 3700 Fusssoldaten, mehr als 200 Fahrzeuge, 63 Flugzeuge und 29 Helikopter teil. Präsident Macron besucht mit Trump die traditionelle Militärparade auf der Champs-Élysées.

Die Pariser Behörden haben die Sicherheitsvorkehrungen vor den Feierlichkeiten drastisch erhöht. Zum ersten Mal überwacht eine Reaper-Drohne der französischen Luftwaffe die Stadt, wie die französische Zeitung "20 Minutes" berichtet.

Frankreich erinnert jedes Jahr am 14. Juli an den Sturm auf das Pariser Bastille-Gefängnis zu Beginn der französischen Revolution im Jahr 1789.

Gruppenbild mit Damen Emmanuel Macron, seine Frau Brigitte, Donald Trump und seine Frau Melania vor dem Invalidendom in Paris
Fullscreen

In Frankreich gilt nach einer Serie islamistisch motivierter Terroranschläge weiter der Ausnahmezustand.

Zugleich jährt sich heute der Anschlag von Nizza zum ersten Mal. Ein Attentäter war mit einem Lastwagen in einer Menschenmenge gerast.

Related:

Comments

Latest news

Mac Mini erhielt über 1.000 Tage kein Update
Zwar hatte Marketing-Chef Phil Schiller noch im April betont, der kleinste Mac sei ein "wichtiges Produkt in unserem Sortiment". Apple hat den Mac Mini praktisch abgeschrieben.

Deutschland schiebt zweiten Göttinger Gefährder nach Algerien ab
Der zweite in Göttingen festgenommene Gefährder, ein 23-jähriger Nigerianer, war bereits Anfang April abgeschoben worden. Nach Angaben der Behörden ging von beiden Männern die Gefahr eines Anschlags aus.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news