Perus Ex-Präsident Humala in Untersuchungshaft

Perus Ex-Präsident Humala kommt in Untersuchungshaft

Auf Antrag der peruanischen Staatsanwaltschaft hat ein Gericht in Lima 18 Monate Untersuchungshaft für Ex-Präsident Ollanta Humala und seine Frau Nadine Heredia wegen Geldwäsche angeordnet. Humala und Heredia können nun bis zu 18 Monate in Haft bleiben, die Ermittlungen gehen weiter. Kurz nach der Entscheidung des Gerichts trafen Humala und seine Frau mit einer Polizeieskorte vor dem Gerichtsgebäude ein, um sich der Justiz zu stellen. Grund für die Verhaftung waren Bedenken der Staatsanwaltschaft, nach denen das Paar eventuell vor der Strafverfolgung ins Ausland fliehen wollte.

Den beiden wird im Zuge des Korruptionsskandals um die brasilianische Baufirma Odebrecht vorgeworfen, Geldwäsche und Verschwörung betrieben zu haben. Die Zahlungen des Unternehmens erschüttern derzeit ganz Lateinamerika.

Der Linkspolitiker Humala versichert hingegen, keine illegalen Wahlkampfgelder angenommen zu haben.

Mehr als 800 Millionen Dollar flossen Odebrecht-Managern zufolge seit 2001 in die Taschen von lateinamerikanischen und afrikanischen Politikern, Managern und Staatsbeamten. In Peru sollen es 29 Millionen Dollar gewesen sein. Der Ex-Präsident hat die Anschuldigungen als unbegründet zurückgewiesen. Bei Twitter schrieb er nach der Anordnung, das Gericht habe seine Macht missbraucht - das Paar werde seine Rechte verteidigen. Humala regierte Peru von 2011 bis 2016. Im Juli vergangenen Jahres folgte ihm Pedro Pablo Kuczynski im Amt nach.

Related:

Comments

Latest news

Mann in Geldautomat eingeschlossen
Dumm nur: Sein Handy und die Karte, die er benötigte, um den Raum wieder verlassen zu können, hatte er im Auto vergessen. Diese hörte eine schwache Stimme aus dem Inneren des Geldautomaten und konnte den Mann befreien.

Deutsches Kraftfahrt-Bundesamt überprüft Daimler-Fahrzeuge
Auf Anfrage des SPIEGEL wollte sich der Stuttgarter Autokonzern nicht zu den laufenden Ermittlungen und einer möglichen Rückrufaktion äußern.

Oculus Rift: Anmeldung zur VR Challenger League und Facebook Spaces Beta gestartet
Intern soll Facebooks neues Virtual-Reality-Headset den Codenamen "Pacific" tragen. Mit einem eingelegten Galaxy S6 wiegt die Samsung-Brille knapp 460 Gramm.

MorphoSys bescheinigt Kurspotential durch US-Zulassung für Guselkumab
DE0006632003) hat am Donnerstagabend die Zulassung des Wirkstoffes Tremfya (Guselkumab) für den US-Markt bekannt gegeben. Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news