Roger Federer steht im Wimbledon-Finale

Wimbledon

Roger Federer (35) ist zum elften Mal in Wimbledon ins Finale eingezogen und greift am Sonntag (15.00 Uhr MESZ/Sky) gegen Marin Cilic (Kroatien) nach dem historischen achten Titel im All England Club. Der Schweizer schlug im Semifinale den tschechischen Thiem-Bezwinger Tomas Berdych mit 7:6, 7:6, 6:4 und trifft am Sonntag auf den Kroaten Marin Cilic, der sich gegen den amerikanischen Überraschungsmann Sam Querrey 6:7, 6:4, 7:6, 7:5 durchsetzte.

Vor den Augen von Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg erreichte Federer zum zweiten Mal nach 2006 ohne Satzverlust das Finale an der Church Road.

Der Traum vom achten Wimbledon-Titel: Roger Federer nach seinem Sieg gegen Tomas Berdych. Wie der Schweizer haben auch William Renshaw und Pete Sampras das Turnier sieben Mal gewonnen. Wimbledon-Teilnahme groß auf. In diesem Jahr standen sich Federer und Berdych schon zweimal gegenüber. Mitte des dritten Durchgangs löste er sich beim Stand von 2:3 und 15:40 mit vier starken Aufschlägen aus der Umklammerung, ehe ihm im Anschluss das entscheidende Break gelang. Die ersten beiden Sätze gewinnt er beim 7:6, 7:6, 6:4 jeweils im Tie-Break. Federer wechselte den Schläger, verlor das anschließende Spiel aber zu Null und musste nach 47 Minuten in den Tiebreak. Wieder hatte Federer das bessere Ende für sich.

Nach 2:18 Stunden nutzte er schließlich seinen zweiten Matchball und machte das siebte Duell mit Cilic perfekt. Im letzten Jahr wehrte Federer in Wimbledon im Viertelfinal Matchbälle ab und gewann noch in fünf Sätzen. Seine einzige Niederlage gegen Cilic kassierte Federer vor knapp drei Jahren am US Open, als der Kroate auf dem Weg zu seinem bislang einzigen Major-Titel gross aufspielte und den Baselbieter im Halbfinal vom Platz fegte. "Gegen wen auch immer ich im Finale komme, ich bin bereit", sagte Cilic.

Related:

Comments

Latest news

Messerattacke auf Touristen an ägyptischem Strand mit zwei Toten
Vier weitere Touristen seien verletzt worden, hieß es im ägyptischen Innenministerium und von Sicherheitskreisen am Freitag. Bei Reisen nach Ägypten, einschließlich der Touristengebiete am Roten Meer, werde deswegen generell zu Vorsicht geraten.

Cilic erstmals im Finale von Wimbledon
Von sieben Duellen mit Federer hat Cilic nur das Halbfinale auf dem Weg zu seinem Titel bei den US Open im Jahr 2014 gewonnen. Mit einem achten Wimbledon-Titel wäre er alleiniger Rekordhalter.

Männer stehlen Schmuck aus Transporter in Köln
Gewaltsam öffneten sie die Hecktür des weißen Transporters und entwendeten den hochwertigen Schmuck aus dem Fahrzeuginnenraum. Sie stahlen Schmuck im Wert von einigen zehntausend Euro und flüchteten mit einem Citroen C4 mit französischem Kennzeichen.

Polens Regierung nimmt sich Oberstes Gericht vor
Die Novelle sieht ferner vor, dass die Verfahren auf Kammern für Privat-, Straf- und Disziplinarrecht aufgeteilt werden. Kritiker vermuteten, dass Juristen, die der PiS nahestehen, am Obersten Gericht das Sagen bekommen sollen.

Eisbären Berlin verpflichten Mittelstürmer James Sheppard
In den vergangenen beiden Jahren in der Schweiz stand er in der NLA insgesamt 80-mal auf dem Eis (19 Treffer, 27 Assists). Der Mittelstürmer wechselt vom Schweizer Eishockeyclub EHC Kloten nach Berlin.

Other news