Trump will "Stahlmauer mit Öffnungen" nach Mexiko

Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko von einem Hügel aus in die Wüste herab

Bildlegende: Trump will Transparenz an der Grenze: Die Mauer soll Durchblicke ermöglichen. Der US-Präsident erläuterte Journalisten an Bord der Air Force One auf dem Flug nach Frankreich Details zum Bau. Nun ruderte Trump jedoch zurück. "Wir haben Berge. Und wir haben Flüsse, die brutal und böse sind". Grenzbeamte müssten auf die andere Seite blicken können, sagte Trump. So sei es ihnen möglich zu reagieren, wenn mexikanische Kriminelle 30 Kilogramm schwere Säcke mit Drogen über die Mauer werfen. Zitat: "So verrückt das klingt, wenn Dich die Dinger am Kopf treffen?" Die Mauer müsse aber nicht durchgehend über den gesamten Grenzverlauf gehen, weil in vielen Bereichen auch natürliche Grenzen den Zweck erfüllen.

3144 Kilometer lang ist die Grenze zwischen Mexiko und den USA. "Borderproject2017" ist eine Initiative der Nachrichtenagentur AFP. Für seine Mauer hat er dennoch weitere Pläne: Zuletzt schlug Trump vor, die Mauer mit Solarzellen auszustatten, um Energie zu erzeugen. Fachleute hatten jedoch schon länger erklärt, dass ein Zaun an vielen Stellen die bessere Lösung sei. Jetzt bekräftigte er erneut, dies sei nicht als Witz gemeint gewesen.

Aktuell gibt es zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten auf einer Strecke von 600 Meilen (965 Kilometer) Zäune und Barrieren. Das Geld wurde in einem Finanzplan berücksichtigt: Während Demokraten den Mauerbau komplett ablehnen, hatten konservative Republikaner mit einem Veto für neue Haushaltspläne - und damit einem Regierungsstillstand - gedroht, falls erste Ausgaben für die Grenzmauer nicht genehmigt würden.

Related:

Comments

Latest news

GZSZ: So wird der Abschied von Janina Uhse!
Ob wohl auch ein bisschen Romantik von der Kulisse auf die Handlung überschwappt? Dieser Dreh macht Janina Uhse sichtlich Spaß. In einem von RTL veröffentlichten YouTube-Video können sich die Fans nun einen ersten Eindruck der Traum-Kulisse verschaffen.

Protest gegen Abriss der Fachhochschule in Potsdam
Gegner der städtischen Baupläne kritisieren, dass zuviel Geld in neue Gebäude nach historischem Vorbild gesteckt werde. Die Gruppierung "Stadtmitte für Alle" rief zu einem Protestcamp vor dem Gebäude gegen die Abrisspolitik der Stadt auf.

Merck will 200 Jobs abbauen
Insgesamt sollen vier Standorte von Merck in einem zentralen Kompetenzzentrum im bayerischen Schnelldorf gebündelt werden. In dem Bereich rund um Produkte für die Pharmaforschung sind 19 000 Mitarbeiter in 66 Ländern beschäftigt.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news