Vorbereitung auf Brexit: Billigflieger EasyJet baut neues Unternehmen in Österreich auf

Flugzeuge der Easyjet

Als Vorbereitung auf den Brexit baut der britische Billigflieger EasyJet ein neues Unternehmen in Österreich auf. Konkrete Prüfungsschwerpunkte dabei sind insbesondere die Fragen: Wie ist der Betrieb, wie sind die Managementsysteme organisiert\nWie sind insbesondere die Safety- und Quality Systeme ausgestaltet\nWelche Luftfahrzeuge sollen betrieben werden\nWelche An- und Abflugverfahren kommen zur Anwendung\nHaben Piloten und Flugbegleiter die notwendigen Qualifikationen\nWie wird das Simulator Training durchgeführt\nNach erfolgter Zulassung geht es in der Folge dann um die Aufsicht über das Unternehmen.

Wie viele der bislang rund Mitarbeiter künftig in Wien sitzen, ließ Easyjet noch offen. Eine Lizenz für die neu zu gründende Gesellschaft Easyjet Europe ist beantragt und soll bald ausgestellt werden. Um dies zu verhindern, hat Easyjet um ein AOC bei der österreichischen Luftfahrtbehörde Austro Control sowie um eine Betriebsbewilligung beim österreichischen Ministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) angesucht. Da Grossbritannien aktuell ein EU-Mitglied ist, ist Easyjet ebenso eine EU-Fluggesellschaft. Das könnte sich nach dem EU-Austritt des Landes ändern, wenn kein entsprechendes Anschlussabkommen getroffen wird. Im März 2019 wird Großbritannien voraussichtlich aus der EU ausscheiden.

Eine neue Tochtergesellschaft mit dem treffenden Namen EasyJet Europe soll damit in Wien gegründet werden und trotz Brexit die Gültigkeit der Verkehrsrechte und damit die Aufrechterhaltung des Flugbetriebs in der Europäischen Union sicherstellen. Es würden keine Flugzeuge von einem anderen Ort nach Österreich verschoben, sondern lediglich die Zertifikate umgeschrieben. Für Österreich habe man sich entschieden, weil Austro Control einen strikten Kurs bei der Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien verfolge.

Mit der anvisierten neuen Unternehmensstruktur will Easyjet zu einer paneuropäischen Airline-Gruppe mit drei Fluggesellschaften in Österreich, der Schweiz und Großbritannien sowie einem in Großbritannien ansässigen Handels- und Dienstleistungsunternehmen werden.

"Das ist nicht nur eine Auszeichnung an die ausgezeichnete öffentliche Infrastruktur unserer Stadt, sondern zeigt deutlich, dass eine professionelle Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Wirtschaft ein wesentlicher Standortfaktor besonders für internationale Betriebsansiedlungen sind". 2016 konnte der Carrier die Anzahl der jährlichen Passagiere, die aus oder nach Österreich flogen um 60 Prozent steigern.

Insgesamt beschäftigt das Unternehmen derzeit rund 4.000 Mitarbeiter in sechs EU-Staaten und betreibt etwa 100 Flugzeuge. Alle drei Fluggesellschaften werden nach Firmenabgaben Töchter von Easyjet plc sein.

Easyjet glaubt offenbar nicht daran, dass das sogenannte Open-Skies-Abkommen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU in seiner Form bestehen bleibt.

Easyjet ist mit dem geplanten Gang nach Wien nicht die einzige Airline die über mehrere Flugrechte verfügt.

Related:

Comments

Latest news

Brenner wegen Fliegerbombe am Sonntag gesperrt
München - Italien-Urlauber müssen am Sonntag auf der Brenner-Route zeitweise mit erheblichen Behinderungen rechnen. Auch die Penserjochstraße (SS508) wird auf Höhe von Egg und die LS77 zwischen Mauls und Ritzail gesperrt.

Polizeieinsatz nach Drohung gegen Polizisten und Ärzte in Ludwigshafen
Annastiftkrankenhaus in Ludwigshafen und mehrere Arztpraxen entlang der Buslinie 74 wurden von der Polizei umgehend geschützt . Eine Frau sah demnach am Körper des Manns zudem ein kleines Kästchen und Drähte, die einem Langzeit-EKG ähnelten.

Berliner U-Ausschuss zum Fall Amri nimmt Arbeit auf
Der Vorsitzende des Ausschusses, CDU-Innenexperte Burkard Dregger, hat schon im Vorfeld umfangreiche Aufklärung versprochen. Dezember 2016 einen gekaperten Lastwagen in eine Menschenmenge auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gesteuert.

Vodafone Smart N8: 5 Zoll-Smartphone ab morgen für 130 Euro verfügbar
Wer sich für einen Red Mobilfunkvertrag entscheidet, bekommt das Smartphone für eine einmalige Zuzahlung von 9,90 Euro. Das nimmt vorweg, dass es sich bei dem Smart N8 um ein klassisches Einsteiger-Smartphone handelt.

Mass Effect Andromeda: Zehn Stunden lange Demo für alle Spieler Notiz
Außerdem steht die Demo über die Store-Seiten des Plattformbetreibers auf der Xbox One und der PlayStation 4 zur Verfügung. Im Rahmen der Free Trial haben die Spieler die Möglichkeit, die Singleplayer-Kampagne und den Multiplayer-Part zu spielen.

Other news