Peter Tschernegg verlässt den WAC

Peter Tschernegg hat sich vom WAC verabschiedet

Tschernegg wechselt überraschend in die Schweiz und wird dort für den FC St. Gallen spielen. So lässt sich Giorgio Contini, Cheftrainer des FC St.Gallen, in einem Communiqué zitieren.

Der WAC muss wenige Tage vor Saisonbeginn den Abgang einer Stammkraft hinnehmen. "Es war schon immer mein Traum im Ausland zu spielen", begründet Tschernegg seinen Wechsel. Deshalb mussten die Schweizer zahlen: Eine Ablösesumme im sechsstelligen Bereich wird kolportiert. Peter Tschernegg passt sehr gut in unser Anforderungsprofil, sowohl von seiner Spielweise und seinem Typ her als auch von der Tatsache, dass er keine Probleme mit der Integration haben wird. Mit seiner Verpflichtung könne der FCSG den Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft aufrechterhalten. Die Espen haben am Donnerstagnachmittag den Zuzug des 24-jährigen österreichischen Mittelfeldspielers Peter Tschernegg bekannt gegeben.

Related:

Comments

Latest news

Sechs Verletzte bei Messerangriff auf Touristen in Ägypten
Bei einem Anschlag auf die Synagoge der tunesischen Insel Djerba werden 21 Menschen getötet, unter ihnen 14 deutsche Touristen. Das Auswärtige Amt in Berlin erklärte, es könne nicht ausgeschlossen werden, dass unter den Opfern deutsche Staatsbürger sind.

Frankreich zelebriert seinen Nationalfeiertag mit Trump als Ehrengast
Geplant sind unter anderem eine Militärparade und ein Gedenkkonzert, auch Präsident Macron reist dazu in die Mittelmeerstadt. Juli 2016 nach dem Feuerwerk zum Nationalfeiertag ein Attentäter mit einem Lastwagen durch die Menschenmenge gerast war.

Geschafft! Roger Federer steht im Final von Wimbledon!
Aus der Royal Box bestaunte Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg die Show des Rasenkönigs. Wieder hatte Federer das bessere Ende für sich.

James Rodriguez: Erster Auftritt beim Telekom Cup 2017?
Verstärkt haben sich die Bayern unter anderem mit James Rodríguez und Corentin Tolisso - Douglas Costa hat den Verein verlassen. Mickael Cuisance verschoss als einziger Gladbacher, sodass die Bremer ins Finale gegen den FC Bayern München einziehen durften.

War es ein Verbrechen? | Passanten finden schwerverletzten 25-Jährigen
Passanten haben am Samstagmorgen einen Mann schwer verletzt in Alpen-Menzelen aufgefunden - im Krankenhaus ist er verstorben. Auch zur Identität des Mannes und näheren Umständen des Vorfalls könnten noch keine näheren Angaben gemacht werden.

Other news