17-jährige tippt beim Radfahren auf dem Handy - und rammt einen Streifenwagen

Mit Blick aufs Handy und Kopfhörern im Ohr fuhr eine 17-Jährige durch Warendorf

Weil sie zu sehr auf ihr Handy starrte und dabei Musik hörte, krachte eine 17 Jahre alte Radlerin im Münsterland gegen einen Streifenwagen. Die 17-Jährige Radfahrerin aus Everswinkel befuhr den Radweg parallel der Straße von Alverskirchen nach Everswinkel.

Die Polizisten überholten die 17-Jährige, fuhren auf den Radweg und versuchten, die Jugendliche durch lautes Hupen auf ihren gefährlichen Leichtsinn aufmerksam zu machen. Wie die Polizei Warendorf mitteilt, hatte die 17-Jährige beim Radeln über Kopfhörer Musik gehört und gleichzeitig ihr Mobiltelefon bedient. Die junge Frau wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Trotz des mehrfachen Betätigens der Hupe des Streifenwagens schaute die Radfahrerin weiter auf ihr Handy und fuhr ungebremst gegen den stehenden Streifenwagen.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Tote bei Massenpanik in Stadion im Senegal
Bei dem Vorfall sei zudem der Präsident des Stadions, Mbaye Dia, von einer Gruppe Menschen angegriffen worden, sagte Thiam. Dutzende Zuschauer des Liga-Finals zwischen US Ouakam und Stade de Mbour wurden zum Teil schwer verletzt.

Erdogan schaltet sich in Handynetz ein
In der Nacht zu Sonntag fanden die zentralen Gedenkveranstaltungen zur Niederschlagung des Putschversuches vor einem Jahr statt. In den sozialen Netzwerken löste das noch nie dagewesene Vorgehen des Präsidenten eine Welle von Reaktionen aus.

Kleinkind mit Fritteusenfett übergossen und verletzt
Ein kleiner Junge ist in Dortmund mit heißem Fett aus einer Fritteuse übergossen und lebensgefährlich verletzt worden. Auch ein 41 Jahre alter Familienangehöriger musste von den Rettungskräften behandelt werden.

Other news