Macron und Netanjahu gedenken Massenverhaftung von Juden

Zum Vergrößern hier klicken

Israels Ministerpräsident und der französische Staatschef erinnern gemeinsam an die größte Massenverhaftung von Juden in Frankreich während des Zweiten Weltkrieges. Fast alle von ihnen wurden später in NS-Vernichtungslagern ermordet.

Französische Juden sammeln sich am Vélodrome d'Hiver in Paris. Das Foto stammt allerdings schon vom Mai 1941. Das Land strickte lieber an der Legende eines unbeugsamen Frankreich, das sich freiheitsliebend und vereint der deutschen Militärherrschaft entgegengestellt habe. Erst 1995 entschuldigte sich der damalige Staatspräsident Jacques Chirac öffentlich - seither hat der 16. Juli 1942 eine wichtige symbolische Rolle in der französischen Gedenkkultur. 1997 legten auch die französischen Bischöfe wegen des Schweigens der Kirche in der Zeit des Nazi-freudlichen Vichy-Regimes ein Reuebekenntnis ab und baten um Vergebung.

Im vergangenen April sorgte dann die Rechtspopulistin Marine Le Pen mit der Aussage für Empörung, Frankreich sei "nicht verantwortlich" für die "Rafle du Vel d'Hiv".

Im Anschluss an die Gedenkveranstaltung an die Razzia des Wintervelodroms kamen Emmanuel Macron und Benjamin Netanjahu zu Gesprächen im Élyséepalast zusammen. Macron widersprach dieser Behauptung ausdrücklich.

Verwaltung und Polizei in Frankreich kollaborierten bei den Deportationen mit den deutschen Besatzern. "Nicht ein einziger Deutscher" habe sich an der Großrazzia beteiligt. Dabei soll es um den Nahostkonflikt und den Syrien-Krieg gehen. Im Velodrome d'Hiver gab es kaum Nahrung, Wasser und Toiletten. Der französische Präsident rief zu einer Wiederaufnahme der Verhandlungen über eine Zweistaaten-Lösung auf.

Related:

Comments

Latest news

Marach gegen Trauzeugen um Wimbledon-Titel
Nur hauchdünn verpasst Oliver Marach am Samstagabend in Wimbledon den ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere. Die Handgelenksblessur habet sich im Lauf des Turniers dank der Behandlungen gebessert.

"Dickerchen" crasht in Wimbledon Damen-Doppel
Der ließ sich nicht lumpen und folgte der Einladung - musste sich aber natürlich an die strengen Kleidervorschriften halten. Gegen den Service von Clijsters hatte Quinn zwar wenig Chance, für Lacher sorgte er aber dennoch.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

43-Jähriger stirbt bei Sturz mit dem Fahrrad
Für die Dauer der Unfallaufnahme, bei der auch ein Gutachter eingesetzt war, musste die Unfallstelle abgesperrt werden. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Brexit-Verhandlungen gestartet - "Machen uns an die Arbeit"
Im Juni 2016 hatte sich eine Mehrheit der britischen Wähler dafür ausgesprochen, die EU nach mehr als 40 Jahren zu verlassen. EU-Bürger in Großbritannien In Großbritannien leben 3,2 Millionen EU-Bürger, deren Rechte nach dem Brexit unklar sind.

Other news