Maschine kam aus Hurghada: Überschallknall in Franken: Bundeswehrjets

Nachdem die Maschine sicher gelandet war, wurde das Flugzeug gründlich untersucht und festgestellt, dass das Funkgerät defekt ist, teilte die Polizei Reutlingen mit.

Bereits am Freitag hatte eine Passagiermaschine auf dem Weg von Ägypten nach Münster (Nordrhein-Westfalen) den Funkkontakt verloren.

Eingreifen mussten die Abfangjäger aber den Angaben der Flugsicherung zufolge nicht.

Weil die deutschen Behörden mehr als fünf Minuten lang keinen Funkkontakt zu einem ägpytischen Flugzeug herstellen konnten, wurde am Freitagabend routinemäßig die Luftwaffe alarmiert.

Zwei Bundeswehrjets haben am Freitagabend über der Grenzregion von Hessen und Bayern die Schallmauer durchbrochen und mit ihren Überschallknalls stellenweise für Verunsicherung gesorgt.

Der laute Knall war unter anderem in Aschaffenburg, Würzburg und Umgebung zu hören, wie die Polizei Unterfranken mitteilte. Auf den Einsatzbefehl für die Jets habe das aber keinen Einfluss gehabt, sagte ein Sprecher der Luftwaffe am Samstag. Laut dem "Bayerischen Rundfunk" vermutet die Flugsicherung, dass die Piloten beim Einflug in den deutschen Luftraum eine falsche Funkfrequenz eingestellt hatten.

Related:

Comments

Latest news

G20: Merkel stellt sich hinter Scholz
Uhr: Für das Erreichen der deutschen Klimaziele bereits für 2020 seien zusätzliche Maßnahmen erforderlich, stellt Merkel klar. Nach seinem ebenfalls am Sonntag vorgestellten "Zukunftsplan" widersprach sie ihm eigentlich nur beim Investitionsthema.

Zeitung: Einbruch in den Kölner Dom
Von dort aus gelangten sie durch das Treppenhaus in den Dachstuhl und brachen eine Tür zur Werkstatt der Dombauhütte auf. Die Täter verschafften sich auf Seite des Roncalliplatzes Zugang zum Bereich der Turmbesteigung.

Zwei deutsche Touristen in Hurghada erstochen
Das berichtete der ehemalige deutsche Honorarkonsul Hurghadas, Peter-Jürgen Ely, am Sonnabendmorgen der Deutschen Presse-Agentur. Der Ort ist mit seinen mehr als 250 Hotelanlagen neben Scharm el Scheich das größte ägyptische Touristenzentrum am Roten Meer.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news