Wabern BE: Identität geklärt - 25-jährige Schweizerin von Zug tödlich erfasst

Überfahrene Festivalbesucherin war eine 25-jährige Bernerin

Ein tragisches Ereignis überschattete das viertägige Gurtenfestival: In der Nacht auf Donnerstag fand die Polizei auf den Bahngleisen bei Wabern die Leiche einer jungen Frau, die zuvor von einem Zug erfasst worden war.

Wie die Kantonspolizei Bern am Dienstag meldete, dürfte sich die junge Frau zwischen 3.50 und 4.00 Uhr an der Talstation der Gurtenbahn aufgehalten haben. Die ungefähr 1.65 Meter grosse, schlanke Frau mit schulterlangen, braun-blonden Haaren trug zu diesem Zeitpunkt lange hellgraue Jeans, ein langärmliges schwarzes Oberteil und schwarze Sandaletten.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Frau zwischen 3.50 und 5.15 Uhr zwischen der Talstation der Gurtenbahn und den Bahngleisen entlang der Kirchstrasse gesehen haben.

Zudem hatte sie eine dunkelgraue Stofftasche mit hellem Eulen-Motiv dabei. Getreu unserem Motto "am Puls der Zeit" werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt.

Related:

Comments

Latest news

Nach Verhaftung von deutschem Menschenrechtler: Türkischer Botschafter ins Auswärtige Amt zitiert
Steudtner sowie fünf weitere Menschenrechtsaktivisten waren vor zwei Wochen bei einem Workshop in Istanbul festgenommen worden. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) unterbreche wegen des Falls seinen Urlaub und kehre nach Berlin zurück.

Deshalb hat Charlize Theron neben Til Schweiger Tränen in den Augen
Berlin - Weltpremiere des Spionage-Thrillers " Atomic Blonde " in Berlin. Theron lief zumindest obenrum in Unterwäsche über den roten Teppich.

Inklusion an Schulen: Bayern im Bundesvergleich schwach
Erhebliche Unterschiede zeigen sich dem Bericht der "Rheinischen Post" zufolge zwischen den einzelnen Bundesländern. Im Schuljahr davor waren es nach Angaben der Kultusministerkonferenz 37,7 Prozent gewesen.

Außenamt bestellt türkischen Botschafter ein
Sie sagte auch Unterstützung für die Freilassung anderer "unbescholtener Menschen" zu, die in der Türkei inhaftiert sind. Die Vorwürfe über Verbindungen zu terroristischen Organisationen seien offensichtlich "an den Haaren herbeigezogen".

Nach langem Verhör: Brandenburger gesteht Mord an thailändischer Freundin
Nach Angaben von Nachbarn gab es zwischen den beiden immer wieder Streit, der Deutsche wurde als eifersüchtig beschrieben. Wegen des Suizidversuchs kam er zunächst ins Krankenhaus. Über seinen Anwalt ließ er mitteilen, dass er unschuldig sei.

Other news