Frauen-EM: Gastgeber Niederlande zieht ins Viertelfinale ein

Sherida Spitse trifft vom Punkt zum Siegtreffer für die Niederlande

Gastgeber Niederlande liegt bei der Frauenfußball-EM voll auf Viertelfinal-Kurs, Vize-Europameister Norwegen dagegen steht vor dem Aus: Das Oranje-Team sicherte sich mit dem 1:0 (1:0) gegen Dänemark seinen zweiten Sieg beim Heim-Turnier und führt die Gruppe A an.

Der Sieg der Gastgeberinnen war verdient, weil sie über weite Strecken das Geschehen bestimmt hatten. Sherida Spitse (20.) verwandelte einen Foulelfmeter, den Schiedsrichterin Riem Hussein (Bad Harzburg) verhängt hatte, weil Nanna Christiansen die Niederländerin Danielle van de Donk mit einem leichten Kontakt am Fuß zu Fall gebracht hatte. Die im Vorfeld favorisierten Norwegerinnen sind damit bereits in der Gruppenphase ausgeschieden.

Elke Van Gorp, im Klub-Alltag beim RSC Anderlecht engagiert, leitete den überraschenden Untergang der letztplatzierten Nordländerinnen in der 59. Minute ein. Belgien und Dänemark folgen mit jeweils drei Zählern. Zwar war Norwegen anfangs spielbestimmend, doch Caroline Hansen (VfL Wolfsburg) ließ eine große Chance ungenutzt und schoss freistehend vom Elfmeterpunkt über das Tor. Danach trafJanice Cayman (67.), wobei Hjelmseth erneut nicht die beste Figur machte.

Zum Abschluss der Gruppe A kommt es am Montag (beide 20.45 Uhr) zum Kräftemessen der Nachbarn Niederlande und Belgien sowie zum Skandinavien-Duell zwischen Norwegen und Dänemark.

Related:

Comments

Latest news

Millionen Euro für Geschädigte der G20-Krawalle
Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte den Geschädigten unmittelbar nach dem Gipfel unbürokratische Entschädigung zugesagt. Der nun geplante Fonds soll für Sachschäden aufkommen, "für die kein Versicherungsschutz besteht".

Sängerin starb während Konzerts auf Bühne
Die französische Newcomerin Barbara Weldens ist inmitten eines Konzerts auf der Bühne zusammengebrochen und gestorben. Ein Auszug daraus: "A mes flancs" (dt.: An meiner Seite) kann auf YouTube genossen werden.

Draghi: EZB-Rat diskutiert im Herbst Anpassung der Geldpolitik
Die Reaktionen an den Finanzmärkten auf die geldpolitischen Beschlüsse und auf Draghis Äusserungen fielen unterschiedlich aus. Ihren Leitzins zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld beließen die Euro-Wächter auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent.

Kuwait weist iranische Diplomaten aus
Der Anklage zufolge sind die Kämpfer im Iran unter der Leitung der Terror-Gruppierung Hisbollah trainiert worden. Der Iran muss auf Anordnung der Regierung von Kuwait sein diplomatisches Corps im Emirat verkleinern.

Schlag gegen Darknet - Mann erhängt sich in Zelle
Mit AlphaBay und Hansa sei zwei der drei wichtigsten kriminellen Marktplätze im Darknet geschlossen worden. In den Niederlanden wurde in dem Hansa-Fall bereits eine unbekannte Zahl von Verdächtigen festgenommen.

Other news