Tour: Froome verteidigt Gelbes Trikot auf letzter Bergetappe

Marcel Kittel Saint-Étienne Ruhetag Stress Patrick Lefevere Etappensieg Tony Martin Kolumbianer Exanthem Teamchef

In der Manier eines ganz großen Champions und dank einer taktischen Glanzleistung seiner Sky-Armada hat der Brite auf der letzten Bergetappe der 104. Sein französischer Rivale Romain Bardet kassierte zwar vier Sekunden Zeitgutschrift - das dürfte aber zu wenig sein. Frankreich-Rundfahrt alle Angriffe abgewehrt und steht dicht vor seinem vierten Tour-Coup. Der 25-jährige Franzose vom Team Sunweb setzte sich 20 Sekunden vor dem Kolumbianer Darwin Atapuma und den zeitgleichen Bardet und Froome durch. "Wir haben sehr gut gearbeitet, aber es war unmöglich, Uran und Bardet abzuhängen", sagte Froome.

Der Sieg in der 18. Etappe über 179,5 km von Briançon nach Izoard ging an Warren Barguil. Vor der letzten grossen Herausforderung, einem 22,5 km langen Zeitfahren am Samstag in Marseille, führt Froome im Gesamtklassement 23 Sekunden vor Bardet und 29 Sekunden vor dem drittplatzierten Kolumbianer Rigoberto Uran. Damit ist für Froome der vierte Gesamtsieg nach 2013, 2015 und 2016 zum Greifen nah.

Am Col de Vars (1. Kategorie/2109 Meter) rund 50 Kilometer vor dem Ziel ging Bardets AG2R-Mannschaft in die Offensive, Froome folgte aber mühelos.

AG2R fuhr mit vollem Tempo in den Berg hinein, wollte Sky zermürben, doch Froome ließ sich nicht abschütteln.

Froome ließ sogar seinen bärenstarken Teamkollegen Mikel Landa kurz vor Schluss fahren. Der Brite Christopher Froome wird am Ende Dritter - und fährt weiter im Gelben Trikot des Gesamtführenden.

Erst zwei Kilometer vor der Passhöhe trat Froome an und schloss zu Landa auf, Bardet und Uran hielten nur mühevoll mit.

Die 19. Etappe vom Freitag dürfte eine Angelegenheit für die Sprinter sein.

Related:

Comments

Latest news

Gabriel bricht wegen Spannungen mit Türkei Urlaub ab
Frank Esch, Geschäftsführer der Kirchengemeinde, sagt: "Die Anschuldigungen, die die Türkei erhebt, halte ich für absurd". Mindestens ebenso wichtig ist der Beschluss der Regierung für die deutsche Bevölkerung.

Anklage gegen mutmaßliche Top-Islamisten erhoben
Die Anklageschrift führt nach Angaben der Bundesanwaltschaft sechs Ausreisen in den Jahren 2014 und 2015 auf. Die Männer waren vergangenen November festgenommen worden und befinden sich seither in Untersuchungshaft.

Experte sprengt zwei Bomben im alten Tanklager Farge
Während der Maßnahme war auch die B 74 in diesem Abschnitt voll gesperrt, öffentliche Verkehrsmittel fuhren nur eingeschränkt . Die Polizei Bremen informiert, sobald die Bomben gesprengt sind und die Maßnahmen wieder aufgehoben sind.

Draghi: EZB-Rat diskutiert im Herbst Anpassung der Geldpolitik
Die Reaktionen an den Finanzmärkten auf die geldpolitischen Beschlüsse und auf Draghis Äusserungen fielen unterschiedlich aus. Ihren Leitzins zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld beließen die Euro-Wächter auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent.

Hamburg: 3,8 Tonen Kokain beschlagnahmt
Werner Gatzer, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, sprach vom "grössten Aufgriff, den wir in Deutschland je gehabt haben". Nach Angaben des Zolls bestätigte sich mit den neuen Funden in Hamburg eine Tendenz hin zu sehr großen Drogenlieferungen.

Other news