Justin Bieber darf nicht mehr in China auftreten

Justin Bieber China will ihn nicht mehr haben

Denn genau von dort bekam Justin Bieber ein Auftrittsverbot. "Was uns anbetrifft, war er in eine Serie von schlechten Verhaltensweisen involviert, sowohl in seinem sozialen Leben als auch bei einem früheren Auftritt in China, was in der Öffentlichkeit Unmut auslöste". Man wolle den einheimischen Markt fördern und dessen Nährboden reinhalten.

China als bevölkerungsreichster Staat der Erde möchte aber "aufgrund seines kontroversen Verhaltens" offenbar gerne auf den Besuch des 23-Jährigen verzichten. Konzerte hat er in Peking keine geplant, nur in Shanghai.

Der Sommerhit "Despacito", der auch von Justin Bieber als Remix-Version aufgenommen wurde, hat kürzlich auch in Malaysia für Unmut gesorgt.

Auf Youtube wurde das erotisch aufgeladene Video bereits 2,66 Milliarden Mal aufgerufen - es rangiert damit an vierter Stelle der meistgesehenen Videos auf der Plattform. "Um den inländischen Unterhaltungsmarkt zu regulieren, finden wir es unangebracht, Performer mit schlechtem Verhalten ins Land zu lassen", heißt es ganz offiziell.

In der Vergangenheit hat Justin wirklich schon so einiges verzapft.

Related:

Comments

Latest news

Erdogan: Keine Terrorermittlungen gegen deutsche Firmen
Die Türkei hat entgegen solchen Beteuerungen Insidern zufolge deutlich mehr deutsche Firmen auf ihrer schwarzen Liste als bekannt. Allerdings kann laut Exportregeln dennoch "aus besonderen politischen Gründen in Einzelfällen eine Beschränkung geboten" sein.

Außenministerium empfiehlt Registrierung vor Reisen in die Türkei
Das Auswärtige Amt hat Reisewarnungen beispielsweise zu Ländern wie Syrien, Irak, Libyen und Jemen herausgegeben. Doch geht es nach dem Auswärtigen Amt, sollten sich die deutschen Urlauber besser andere Reiseziele aussuchen.

Verletzte nach Gewalt auf dem Tempelberg
Der Streit um die Besuchsrechte gilt als Auslöser einer Reihe palästinensischer Anschläge, die vor knapp zwei Jahren begannen. Dieser besagt, dass lediglich Muslime dort beten dürfen, es Vertretern anderer Religionen aber erlaubt ist, ihn zu besuchen.

Mit 3:0-Erfolg in die nächste Runde
Der Dritte der abgelaufenen Meisterschaft in Belgien erreichte 2016 das Achtelfinale der Champions League. August wird nicht im heimischen Schnabelholz, sondern am Innsbrucker Tivoli stattfinden.

Audi will 850.000 Dieselautos nachbessern
Ziel sei, den Dieselmotor zukunftsfähig zu halten und einen Beitrag zur Luftreinhaltung zu leisten. Dadurch sollen die Emissionen von Autos mit Abgasnormen Euro 5 und Euro 6 verbessert werden.

Other news