Historischer Sieg für die Schweiz

Schweizer Jubel nach dem Tor von Ramona Bachmann zum 2:1

"Dadurch, dass es die Frauen sind, die Kinder kriegen, erleben sie Einschränkungen im Beruf", stellte die Nationaltrainer der Schweiz in einem Interview mit der Neuen Zürcher Zeitung fest und nahm die Wirtschaft in Verantwortung, um mit mehr Flexibilität mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen. Auf einmal hat die resolute Frau jedoch ganz andere Sorgen. "Wir müssen alle Energie in dieses Spiel legen", fordert Voss-Tecklenburg neuerdings. Der ausschließlich mit Spielerinnen aus der deutschen Bundesliga angetretene Außenseiter erkämpfte sich in Utrecht gegen die Französinnen ein 1:1 (1:0) und könnte am Mittwoch gegen Island mit einem Punkt das Ticket für die Runde der letzten Acht lösen.

Im Duell der beiden Auftaktverlierer in Gruppe C erwischte die Schweiz in Doetinchem den besseren Start, doch die erste Möglichkeit ging auf das Konto der Isländerinnen, als Dagný Brynjarsdóttir in der zwölften Minute vom Elfmeterpunkt über den Kasten köpfte.

Nahezu alles ist eng mit der 125-fachen deutschen Nationalspielerin verknüpft. Ihr verzagtes Debüt auf der EM-Bühne geriet fast zum Fiasko. "Ich bin stolz auf meine Mannschaft, wie sie nach der Auftaktniederlage heute gekämpft hat", sagte die Ex-Nationalspieler Voss-Teckenburg. Es ist der Aufschwung zu einer Nation, die Bundestrainerin Steffi Jones dem Kreis der Geheimfavoritinnen zuordnete. Viele hätten sich die zuvor in der Frauen-Bundesliga beim USV Jena und FCR 2001 Duisburg tätige Trainerin sogar als Nachfolgerin für Silvia Neid vorstellen können, doch die durchaus streitbare Persönlichkeit war für den DFB nie ein Thema.

Und ging die ehemalige Chefredakteurin einer Frauenfußball-Illustrierten nicht voll in der Aufgabe bei den Nachbarn auf?

Österreich hat eine große Überraschung gegen den Mitfavoriten Frankreich zwar knapp verpasst, darf bei der Fußball-EM in den Niederlanden aber mehr denn je auf den Einzug ins Viertelfinale hoffen. Einer der Topfavoriten des Turniers.

Related:

Comments

Latest news

Schwerer Arbeitsunfall in Trier - Zwei Bauarbeiter stürzen 10 Meter in die Tiefe
Das Unglück ereignete sich laut Berufsfeuerwehr kurz vor 15 Uhr auf einer Baustelle für ein neues Mehrfamilienhaus in Trier-Nord. Zwei Bauarbeiter stürzten von einem Baugerüst an einem sechsstöckigen Haus 10 Meter in die Tiefe.

Tempelberg-Krise eskaliert: Palästina bricht Beziehungen zu Israel ab
Die israelisch-arabischen Täter hätten die Sicherheitskräfte beschossen und mit einem Messer attackiert. Israel besteht darauf, dass Muslime, die auf den Tempelberg wollen, durch Metalldetektoren gehen müssen.

Steinmeier kritisiert Erdogan in scharfer Form
Der Außenminister hatte im Namen der Bundesregierung um Verständnis für einen schärferen Kurs gegenüber Ankara geworben. Steinmeier sagte in einem ZDF-Interview, Erdogan versuche nicht nur, das Land auf sich zuzuschneiden.

Bayern-Zoff um Müller: Hoeneß rüffelt Sammer
Knapp ein Jahr nach seinem Rücktritt als Sportvorstand beim FC Bayern meldet sich Matthias Sammer zurück im Fußball. Binde am Arm, wenn Manuel Neuer fehlt: Thomas Müller ist der Stellvertreter des Bayern-Kapitäns.

DTM: Audi-Doppelsieg in Moskau
Nach einem Regelverstoß zuletzt auf dem Norisring, wird der Franke um fünf Startplätze nach hinten auf Rang sechs strafversetzt. Bester Mercedes-Fahrer war der Kanadier Robert Wickens auf Rang vier. "Mike hat hinter mit aber auch ordentlich Druck gemacht".

Other news