Para-WM - Koleiski überrascht im Kugelstoßen

Johannes Floors hat in London auch in der Staffel einen bleibenden Eindruck hinterlassen

Bei der vergangenen Para-WM der Leichtathleten 2015 in Doha/Katar war die deutsche Auswahl auf insgesamt 24 Mal Edelmetall gekommen. In 21,50 Sekunden über 200 Meter und über 400 Meter (46,67 Sekunden) triumphierte er ebenfalls. Das Quartett lag zwar gut 1,5 Sekunden hinter Sieger USA, aber da den Amerikanern ein Wechselfehler passierte, wurden sie später disqualifiziert. Mit dreimal Gold und einmal Silber ist Floors (im Bild rechts), 22, der erfolgreichste deutsche WM-Athlet.

In den Stadionkatakomben sorgte die Entscheidung für großen Jubel bei Dreifach-Weltmeister Floors und Co. Unter ihnen der verletzte Heinrich Popow, Marianne Buggenhagen (Karriereende) oder Vanessa Low, die künftig für die australische Heimat ihres Freundes an den Start gehen wird.

Vor dem letztlich doch noch goldenen Staffel-Abschluss von London hatten sich Sprinterin Irmgard Bensusan (Leverkusen) und Rennrollstuhlfahrer Alhassane Baldé (Bonn) jeweils mit ihrer zweiten Medaille belohnt.

Die Schlagzeilen gehörten aber Floors. Das Wadenbein hatte sich nicht gebildet, der Fuß wuchs verkümmert, sein Oberkörper war im Vergleich zu den Beinen überdimensional groß.

Rein sportlich ist der sechsmalige Paralympicssieger Pistorius für Floors trotzdem eine Inspiration. "Ich hatte die Wahl: Entweder du sitzt irgendwann im Rollstuhl oder du lässt dir die Unterschenkel amputieren, hast dann Prothesen und machst das Beste daraus", erzählte Floors. "Damit bin ich am Anfang eher rumgehüpft wie ein Känguru", sagte der frühere Spitzenschwimmer schmunzelnd.

"Es ist unwahrscheinlich schön zu erleben, wie junge Leute wie Johannes, aber auch Leon Schäfer, Niko Kappel und Lindy Ave nachkommen", sagt Friedhelm Julius Beucher. Der DBS-Präsident sieht in seinem Team "Leuchttürme und wunderbare Charaktere, die den Para-Sport weiter voranbringen".

Related:

Comments

Latest news

BMW betont: Keine Absprache bei Diesel-Abgasreinigung
BMW-Kunden würden rechtzeitig und mehrfach auf einen niedrigen AdBlue-Füllstand hingewiesen. Die bei BMW eingesetzte Technologie unterscheide sich deutlich von anderen im Markt.

Sigmar Gabriel wendet sich in offenem Brief an Türken in Deutschland
Inmitten des Streits mit Ankara hat sich Bundesaußenminister Gabriel in einem offenen Brief an die hier lebenden Türken gewandt. Der Brief "im Namen der gesamten Bundesregierung" wurde auf Deutsch und auf Türkisch abgedruckt.

Kern verurteilt "jenseitige" Aussagen Hübners
Und in Zeitungsberichten über die FPÖ würden immer wieder "sogenannte Holocaustüberlebende" zu Wort kommen. "Eine Kopfwäsche reicht nicht aus, um antisemitischen Verschwörungstheorien entgegenzuwirken".

Erdogan: Deutschland macht Türkei mit Drohungen keine Angst
Außenminister Çavuşoğlu sagte, Deutschland wisse sehr genau, dass das türkische Volk mit Drohungen nicht einzuschüchtern sei. Grundsätzlich unterliegen deutsche Rüstungsexporte in das Nato-Partnerland Türkei keinen Beschränkungen.

CHIO: Sieg für Klimke und die Vielseitigkeits-Equipe
Das Quartett mit Weltmeisterin Sandra Auffarth (Ganderkesee) setzte sich im abschließenden Geländeritt souverän durch. Auffarth landete hinter dem Australier Shane Rose auf Platz vier. "Jeder hat seinen Job erledigt".

Other news