Japan-Termin für Lost Sphear

Spielegalerie zu Lost Sphear

Lost Sphear wird das nächste Werk des Studios, welches unter Square Enix arbeitet.

Die PlayStation 4- und die Nintendo Switch-Versionen von "Lost Sphear" sollen auch als physische Version auf den Markt kommen. Passend dazu wurde ein neuer Trailer veröffentlicht. Für Europa gilt weiterhin Anfang 2018.

"Lost Sphear baut auf den beliebten Elementen seines geistigen Vorgängers I Am Setsuna auf und setzt die Intention von Tokyo RPG Factory fort, die Nostalgie klassischer JRPGs für eine neue Generation von Spielern mittels neuester Technologie erlebbar zu machen".

"Lost Sphear" soll im Vergleich zu "I Am Setsuna" ein verbessertes Gameplay mit einem überarbeiteten ATB-System bieten. Als Spieler dürft ihr individuelle Strategien entwickeln und die Position der Helden während des Kampfes frei verändern. Außerdem werden nahtlose Übergänge und viele verschiedene Gebiete versprochen, die ihr erforschen dürft. "Die Geschichte von Lost Sphear beginnt in einer abgelegenen Stadt, in der ein Junge namens Kanata aus einem schrecklichen Traum erwacht und feststellen muss, dass seine Heimatstadt wie von Geisterhand verschwindet. Um den Untergang seiner Heimat zu verhindern, macht sich Kanata auf, die Welt um sich herum wiederaufzubauen - und das ganz allein durch die Macht seiner Gedanken sowie Erinnerungen", so Square Enix. Auf dem PlayStation Blog hat Square Enix mitgeteilt, dass der hiesige Launch des Titels am 23. Januar 2018 erfolgen wird.

Related:

Comments

Latest news

Macron startet Libyen-Offensive
Libyen ist ein Schlüsselland in der aktuellen Migrationskrise, da die Schlepper dort wegen der Instabilität leichtes Spiel haben. Haftar hatte zuletzt weiter an Einfluss gegenüber der Zentralregierung von al-Sarraj im westlichen Tripolis gewonnen.

Dax wegen Autobauern und Euro-Stärke weiter unter Druck
Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.250,03 US-Dollar gezahlt (-0,42 Prozent). Eine starke Gemeinschaftswährung kann die Gewinnaussichten exportorientierter deutscher Unternehmen schmälern.

Im Kölner Hauptbahnhof | Unbekannter stößt Frau vor einfahrenden Zug!
Nach Angaben der Polizei sei sie daraufhin gestürzt und nur wenige Zentimeter vor der Bahnsteigkante liegen geblieben sein. Er hat kurze dunkle Haare und trug zut Tatzeit eine schwarze Jogginghose mit weißer Aufschrift und einen grauen Pullover.

SPD-Chef Schulz entdeckt die Flüchtlingskrise als Wahlkampfthema
Damals waren mehr als eine halbe Million Flüchtlinge weitgehend unkontrolliert nach Deutschland gelangt. CSU-Chef Horst Seehofer sagte der "Welt am Sonntag", im Moment sei die Lage beruhigt.

Unbekannte werfen Molotowcocktails auf Polizeistation
War der Brandanschlag ein Racheakt? Die Polizei fahndet nach eigenen Angaben mit Hochdruck nach den Tätern. Zeugen oder Hinweisgeber in dem Fall werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

Other news