Lenovo Folio: Tablet lässt sich zum Smartphone falten

Lenovo: Faltbares Tablet / Smartphone vorgestellt (Video)

Mit dem "Folio" zeigt Lenovo den aktuellen Stand der Entwicklung von faltbaren Displays. Aus einem 7,8 Zoll großen Tablet wird ein 5,5 Zoll kleines Smartphone. Schaut man sich das Video einmal genau an, hat das Display doch ganz schon zu tun sich wieder "zusammenzuziehen". Ein faltbares Device, welches vom Smartphone zum Tablet transformiert werden kann. Was auf den ersten Eindruck hin noch wie Zukunftsmusik klingt, hat Lenovo auf der Lenovo Tech World 2017 Messe in Shanghai öffentlichkeitswirksam präsentiert.

Das biegsame Display des Folio-Prototypen misst 7,8- bzw.

Mit 1.920 x 1.440 Pixel fiel die Auflösung relativ hoch aus und für die Datenverbindung setzte man zu guter Letzt auf eine neumodische eSIM. Das Lenovo Folio läuft mit Android und hat einen Qualcomm-Prozessor der 800er-Serie sowie eine e-SIM an Bord. Selbst der geknickte Rand kann im Smartphone-Betrieb noch genutzt werden.

Das Gesamtpaket wirkt aber noch recht unausgegoren: Im Tablet-Modus ist beispielsweise deutlich ein Knick dort zu sehen, wo das Gerät zusammengefaltet wird.

Zwar ist es noch nicht marktreif, mit dem Folio macht Lenovo aber einen sichtbaren Schritt in Richtung innovativer Technik und zeigt, wohin sich der Markt in den nächsten Jahren bewegen könnte.

Das Lenovo Folio lässt sich in der Mitte zusammenfalten.

Related:

Comments

Latest news

Neue Renderings des iPhone 8 von Nodus und Forbes aufgetaucht
So soll Apples neues iPhone zu einem Einstiegspreis zwischen 1100 und 1200 US-Dollar (rund 1250 bis 1400 Euro) erhältlich sein. Nach bisherigen Informationen bietet das Smartphone ein fast randloses Display, eine Dual-Kamera und spezielle neue Features.

Angela Merkel und Schwedens Königspaar auf Bayreuths rotem Teppich
Die Nationalsozialisten deuteten das Werk jedoch in ihrem Sinn, es wurde bei Reichsparteitagen in Nürnberg aufgeführt. Mit einem Schirm geschützt erschien sie in einem glänzenden goldenen Ensemble aus langem Rock und Blazer zu den106.

Griechenland zurück am Kapitalmarkt
Es wurden insgesamt drei Milliarden Euro am Anleihemarkt eingesammelt, wie das Finanzministerium am Dienstag in Athen mitteilte. Der Deal gilt als Testlauf, wie Griechenland nach dem Ende des Euro-Rettungsschirms finanziell auf eigenen Beinen stehen kann.

Drillisch-Aktionäre sollen Deal absegnen: United-Internet-Coup vor
United Internet vertreibt Marken wie 1&1, WEB.DE und GMX. 1&1 soll nach der Übernahme unter dem Dach von Drillisch weiterlaufen. Das Montabaurer Telekommunikationsunternehmen United Internet möchte den Konkurrenten Drillisch übernehmen.

US-Senat beschliesst Debatte zur Abschaffung von Obamacare
Bei der ersten Abstimmung geht es um das Ober-Thema "Gesundheitsreform", so weit so unkonkret. Bis zuletzt war offen, ob die Republikaner dafür die nötige Mehrheit zusammenbekommen.

Other news