Neue Renderings des iPhone 8 von Nodus und Forbes aufgetaucht

Das iPhone 8 wie es im Herbst wohl tatsächlich aussehen wird sagt Forbes

So soll Apples neues iPhone zu einem Einstiegspreis zwischen 1100 und 1200 US-Dollar (rund 1250 bis 1400 Euro) erhältlich sein.

Im Gegesnatz zum iPhone 7s und iPhone 7s Plus wird Apple mit dem iPhone 8 ein völlig neues Smartphone präsentieren.

Zur diesjährigen Apple Keynote im September wird unter anderem das iPhone 8 erwartet. Nach bisherigen Informationen bietet das Smartphone ein fast randloses Display, eine Dual-Kamera und spezielle neue Features.

Erneut ist es das Gespann aus der Firma Nodus und dem Magazin Forbes, das iPhone 8-Renderings in Umlauf bringt.

Forbes hat Renderbilder vom iPhone 8 veröffentlicht, die das Smartphone angeblich in finaler Version zeigen sollen.

Auf den Renderbildern wird das iPhone 8 eingeschaltet von allen Seiten gezeigt.

iPhone 8 mit 5.8 Zoll Full-Front-Display und grösserem Standby-Button?

► Außerdem will Apple den Kopfhöreranschluss nicht zurückbringen, der beim iPhone 7 entfernt wurde. Empfangs-WLAN-und Akkuanzeigen scheinen sich um die Selfiekamera geschickt zu verbergen.

Es wurde schon vorher darüber spekuliert, wie Apple sein nächstes iPhone nennen wird - ob es schlicht iPhone 8, "Decade Edition" oder gar "Jubiläums-iPhone" heißen wird, enthüllt der Apple-Konzern wohl erst im Herbst. Der Powerbutton fällt größer aus, als bei früheren Modellen. Hier wird vermutet, dass er auch als Touch ID Sensor eingesetzt werden könnte.

Related:

Comments

Latest news

Klartext: Bayern-Juwel Sanches will zum AC Milan
Gerüchten zufolge wäre Milan bereit, den Mittelfeldspieler für zwei Jahre auszuleihen - allerdings mit einer Kaufoption. Ich denke, die Chance dazu ist in Mailand größer als in München.

BVB: Keine Kontakte wegen Aubameyang-Wechsel im Winter
Zuvor hatte die Bild-Zeitung über einen Transfer des Torschützenkönigs ins Reich der Mitte in der Winterpause berichtet. Aubameyang soll in Tianjin, wohin kürzlich auch Stürmnerstar Anthony Modeste von Dortmunds Ligarivale 1.

Bundespolizeiinspektion Hannover: Betrunkener Senior zieht Notbremse im InterCityExpress
Bei der Fahrkartenkontrolle wurde er dann richtig aggressiv, so die Bundespolizei Hannover hinterher. Als sie ihn aus dem ICE holten, schreite er erneut "Sieg Heil" und hob dabei den Arm zum Hitlergruß.

Griechenland zurück am Kapitalmarkt
Es wurden insgesamt drei Milliarden Euro am Anleihemarkt eingesammelt, wie das Finanzministerium am Dienstag in Athen mitteilte. Der Deal gilt als Testlauf, wie Griechenland nach dem Ende des Euro-Rettungsschirms finanziell auf eigenen Beinen stehen kann.

Vier deutsche IS-Anhängerinnen in Mossul festgenommen
Die 16-jährige Schülerin Linda aus Pulsnitz ist nicht die einzige Deutsche, die in Mossul festgenommen wurde. Bei der Rückeroberung der irakischen Stadt Mossul sind insgesamt vier deutsche Frauen festgenommen worden.

Other news