Nintendo Switch: 4,7 Millionen verkaufte Einheiten weltweit

Lässt bei Nintendo die Kassen klingeln Die Spielekonsole Switch

Der japanische Konsolenhersteller Nintendo Co hat seine Zahlen für das erste Geschäftsquartal vorgelegt.

Ein Jahr zuvor hatte die weitgehend gefloppte Vorgänger-Konsole Wii U Nintendo dagegen noch einen Quartalsverlust von 24,5 Milliarden Yen beschert. Das Unternehmen hat seine Absatzprognosen für die Konsole Switch bestätigt, was einige Beobachter überraschte.

Seit dem Marktstart der Switch wurden 13,6 Millionen Switch-Spiele verkauft. Insgesamt konnten die Japaner dem Unternehmensbericht zufolge einen Umsatz von 154,069 Milliarden Yen (umgerechnet rund 1,31 Milliarden Franken) erwirtschaften. Die Schätzungen reichen bis 15 Millionen Konsolen.

Ingesamt hat sich die Nintendo Switch weltweit schon 4,7 Millionen Mal verkauft.

Im vergangenen Quartal traf Nintendo mit dem Switch-Verkäufen die Prognosen am Markt - war aber deutlich profitabler als erwartet. Der operative Gewinn kam derweil bei 16,208 Milliarden Yen (rund 137,882 Millionen Franken) zu liegen. Zum Vergleich: Im ersten Quartal des Vorjahres musste Nintendo einen Verlust von 5,13 Milliarden Yen (rund 43,641 Millionen Franken) verkraften. Die amiibo-Figuren kommen in dem Quartal auf 1,6 Millionen und die Karten auf 1,3 Millionen Auslieferungen. Mit Smartphone-Spielen wie "Super Mario Run" und "Fire Emblem Heroes" wurden 9 Milliarden Yen eingenommen (+450 Prozent).

Related:

Comments

Latest news

Arbeitet Facebook an einem eigenen Echo Show?
Bislang setzt lediglich Amazons Echo Show auf ein Touch-Display, er kann aber natürlich auch via Alexa gesteuert werden. Amazon und Google verkaufen ihre smarten Speaker bereits, Apple hat seinen HomePod auch schon angekündigt.

USB 3.2 vorgestellt: So schnell wird der neue Übertragungsstandard
Apples Thunderbolt 3 erreicht noch höhere Geschwindigkeiten von bis zu 40 Gbit/s, allerdings ist Thunderbolt deutlich teurer. Und auch die USB-Type-C-Kabel ändern sich nicht und können damit auch mit USB 3.2 weiterverwendet werden.

EU-Kommission kündigt Sanktionen an
Das Verfahren werde sofort ausgelöst, wenn die polnische Regierung tatsächlich Richter des Gerichtshofs in den Ruhestand zwinge. Brüssel - Die EU-Kommission berät am Mittwoch über mögliche Sanktionen gegen Polen wegen der umstrittenen Justizreform .

Zahl der Toten bei Hauseinsturz in Mumbai auf 17 gestiegen
Der Eigentümer der Geburtsklinik, die sich im Erdgeschoss befand, wurde wegen bewusster Fahrlässigkeit angezeigt. In der Regenzeit zwischen Juni und September sind diese Gebäude dann besonders einsturzgefährdet.

Zwei Tote bei Zusammenprall auf Landstraße
Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein Autofahrer auf der Landstraße aus Vasbeck in Richtung Diemelsee-Adorf. Juli) auf der Landstraße bei Vasbeck im Kreis Waldeck-Frankenberg.

Other news