Ungarn und Slowakei müssen sich an Flüchtlingsquote beteiligen

Eine Menschenmenge steht hinter Absperrgittern in einer Schlange

Auch Ungarn und die Slowakei müssen sich nach Ansicht des Generalanwalts am Europäischen Gerichtshof (EuGH) an der Verteilung von Flüchtlingen in der EU beteiligen. Die Umsiedlungsregelung sei geeignet, das von ihr verfolgte Ziel zu erreichen.

Gegen den Beschluss hatten Rumänien, Tschechien, Ungarn und die Slowakei gestimmt. Die EU will damit Italien und Griechenland bei der Bewältigung der Krise entlasten.

Das Urteil des EuGH wird jedoch erst in einigen Monaten erwartet. Zumeist folgt das EU-Gericht aber den Empfehlungen seiner Generalanwälte. Deutschland nahm im Jahr 2015 rund 890.000 Asylsuchende auf.

Related:

Comments

Latest news

Zahl der Toten bei Hauseinsturz in Mumbai auf 17 gestiegen
Der Eigentümer der Geburtsklinik, die sich im Erdgeschoss befand, wurde wegen bewusster Fahrlässigkeit angezeigt. In der Regenzeit zwischen Juni und September sind diese Gebäude dann besonders einsturzgefährdet.

Zeitungen melden: ab 2040 keine Benziner und Diesel mehr
Deutschland müsse, nach Möglichkeit in Absprache mit seinen europäischen Partnern, hier eine verbindliche Absprache treffen. Großbritannien will Zeitungsberichten zufolge ab 2040 den Verkauf von Diesel- und Benzin-Fahrzeugen verbieten.

Lenovo Folio: Tablet lässt sich zum Smartphone falten
Schaut man sich das Video einmal genau an, hat das Display doch ganz schon zu tun sich wieder "zusammenzuziehen". Das Lenovo Folio läuft mit Android und hat einen Qualcomm-Prozessor der 800er-Serie sowie eine e-SIM an Bord.

Fußball-Frauen-EM: Deutschland und Schweden im Viertelfinale
Minuten erzielten jeweils per Foulelfmeter die Treffer in einer Partie, in der die DFB-Elf eine Vielzahl von Chancen liegen ließ. Damit lauten die Viertelfinal-Paarungen am Samstag Niederlande gegen Schweden und Deutschland gegen Dänemark.

Der Flash Player von Adobe hat nun festes Ablaufdatum
Heute seien es nur noch 17 Prozent. Über Jahre war der Player für Videos, Browser-Spiele und animierte Websites genutzt worden. Bis zum Jahr 2020 wird Adobe den Support für den Flash Player noch aufrecht erhalten, dann die Software komplett aussetzen.

Other news