USB 3.2 vorgestellt: So schnell wird der neue Übertragungsstandard

Ein USB-Typ-C-Stecker

Neben einer weiterhin bestehenden Abwärtskompatibilität verspricht der neue USB 3.2-Standard abermals verdoppelte Übertragungsgeschwindigkeiten. Und auch die USB-Type-C-Kabel ändern sich nicht und können damit auch mit USB 3.2 weiterverwendet werden. Die Sache hat allerdings einen Haken.

Die USB 3.0 Promoters Group, die sich unter anderem aus Microsoft, Apple und Intel zusammensetzt, hat in einer Pressemitteilung ein Update für den USB-Standard angekündigt: USB 3.2. Möglich wird dies, indem schlicht vier statt zwei Adernpaare parallel zur Datenübertragung genutzt werden - Multi-Lane wird diese neue Betriebsart genannt. Mit USB 3.2 werden Geschwindigkeiten von bis zu zwei Mal 5 GBit/s via USB 3.0 oder USB 3.1 Gen1 oder zwei Mal 10 Gbit/s via USB 3.1 Gen2 (mit dem USB-C-Kabel) möglich. So ergeben sich Bandbreiten von 10 Gbit/s und 20 Gbit/s, wobei man für letzteres ein USB-C-Kabel mit der Zertifizierung SuperSpeed USB 10 Gbps benötigt.

Darüber hinaus müssen auch Mainboards und Endgeräte mit neuen Controllern ausgerüstet sein. USB-Hubs können aktuell noch nicht auf den Multi-Lane-Betrieb umschalten. Erste Firmen wie ASMedia arbeiten laut Computerbase bereits an USB-3.2.

Bislang haben sich die USB-C-Kabel noch nicht durchgesetzt.

An den Kabeln gibt es keine Änderung, ein für 10 Gigabit die Sekunde zertifiziertes Modell reicht. Apples Thunderbolt 3 erreicht noch höhere Geschwindigkeiten von bis zu 40 Gbit/s, allerdings ist Thunderbolt deutlich teurer.

Die USB 3.0 Promoter Group, zu der Apple, HP, Intel, Microsoft und einige weitere Unternehmen gehören, hat gestern die Spezifikationen des neuen Standards USB 3.2 vorgestellt.

Related:

Comments

Latest news

Ungarn und Slowakei müssen sich an Flüchtlingsquote beteiligen
Die EU will damit Italien und Griechenland bei der Bewältigung der Krise entlasten. Gegen den Beschluss hatten Rumänien, Tschechien, Ungarn und die Slowakei gestimmt.

Daimler legt gute Zahlen vor und schweigt zu Kartell-Vorwürfen
"Wir sind gut beraten, uns nicht an Spekulationen zu beteiligen", lautete der knappe Kommentar von Vorstandschef Dieter Zetsche . Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob bei Mercedes-Benz die Abgasreinigung ähnlich wie bei Volkswagen manipuliert wurde.

EU-Kommission kündigt Sanktionen an
Das Verfahren werde sofort ausgelöst, wenn die polnische Regierung tatsächlich Richter des Gerichtshofs in den Ruhestand zwinge. Brüssel - Die EU-Kommission berät am Mittwoch über mögliche Sanktionen gegen Polen wegen der umstrittenen Justizreform .

Motorola Z2 Force: Bruchsicher & 360° Kamera Moto Mod
Es handelt sich um ein AMOLED-Panel, das daher unendlichen Kontrast bietet und eine optimale Farbgestaltung gewährleisten soll. Die rückwärtige Dual-Cam besteht aus zwei 12 Megapixel Sony IMX 386-Linsen mit F/2.0 Blende und 1,25 um großen Pixeln.

Elber: James kann FC Bayern weiterhelfen
Für Real erzielte er in der letzten Saison 15 Ligatreffer, gemessen an seiner Einsatzzeit trifft Morata alle 88 Minuten. Das Leihgeschäft beinhaltet eine anschließende Kaufoption für den FC Bayern.

Other news