Zahl der Toten bei Hauseinsturz in Mumbai auf 17 gestiegen

Zahl der Toten bei Hauseinsturz in Mumbai auf 17 gestiegen

Dutzende wurden verschüttet. Zehn Verletzte wurden bisher geborgen, bis zu 40 weitere Personen würden noch in den Trümmern vermutet, sagte Feuerwehrchef Prabhat Rahangdale am Dienstag. Die Einsturzursache war zunächst unbekannt. Unter den Toten war den Angaben zufolge ein drei Monate altes Mädchen. Der Eigentümer der Geburtsklinik, die sich im Erdgeschoss befand, wurde wegen bewusster Fahrlässigkeit angezeigt. Wegen der Arbeiten waren demnach zur Zeit des Einsturzes nur wenige Patienten dort.

In Indien kommt es immer wieder zu verheerenden Hauseinstürzen.

Möglicherweise waren seine Mauern und Fundamente durch den tagelangen Regen aufgeweicht worden. In der Regenzeit zwischen Juni und September sind diese Gebäude dann besonders einsturzgefährdet.

Related:

Comments

Latest news

Zeitungen melden: ab 2040 keine Benziner und Diesel mehr
Deutschland müsse, nach Möglichkeit in Absprache mit seinen europäischen Partnern, hier eine verbindliche Absprache treffen. Großbritannien will Zeitungsberichten zufolge ab 2040 den Verkauf von Diesel- und Benzin-Fahrzeugen verbieten.

Zwei Tote bei Zusammenprall auf Landstraße
Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein Autofahrer auf der Landstraße aus Vasbeck in Richtung Diemelsee-Adorf. Juli) auf der Landstraße bei Vasbeck im Kreis Waldeck-Frankenberg.

Fußball-Frauen-EM: Deutschland und Schweden im Viertelfinale
Minuten erzielten jeweils per Foulelfmeter die Treffer in einer Partie, in der die DFB-Elf eine Vielzahl von Chancen liegen ließ. Damit lauten die Viertelfinal-Paarungen am Samstag Niederlande gegen Schweden und Deutschland gegen Dänemark.

Bundespolizeiinspektion Hannover: Betrunkener Senior zieht Notbremse im InterCityExpress
Bei der Fahrkartenkontrolle wurde er dann richtig aggressiv, so die Bundespolizei Hannover hinterher. Als sie ihn aus dem ICE holten, schreite er erneut "Sieg Heil" und hob dabei den Arm zum Hitlergruß.

Vierergruppe einigt sich auf Maßnahmen im Ukraine-Konflikt
Die Ukraine und Russland hatten zuvor bereits das Berater-Treffen und weitere Kontakte auf höchster Ebene angekündigt. Es war das erste Gespräch im sogenannten Normandie-Format seit dem Amtsantritt Macrons im Mai.

Other news