Rummenigge kontert Kritik von Hasenhüttl

Rummenigge vs. Hasenhüttl

Beim euphorischen Fazit des Zwölf-Tage-Trips, an dessen Ende er das Geheimnis um den auserkorenen Sportdirektor noch nicht lüften wollte, attackierte der Vorstandschef des FC Bayern Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl für dessen Äußerungen über die strapaziösen Werbetouren von Vereinen wie Bayern oder Dortmund in der Saisonvorbereitung. Und bin dankbar, dass wir noch davon verschont bleiben. "Da gab es nur Monsun und extreme Luftfeuchtigkeit, an ordentliches Training war nicht zu denken".

Daraufhin antwortete Rummenigge nun: "Die waren in Österreich". Wie ich gelesen habe, muss es dort sehr geregnet haben.

"Ich finde die Aussage ein Stück zynisch und auch unsolidarisch", stellte Rummenigge auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Asienreise des FCB fest. "Klubs, die hier jetzt in Asien oder in Amerika waren, haben einen Dienst pro Bundesliga-TV-Vermarktung geleistet. Und bei den Klubs, die nach wie vor den einfachen Weg wählen und sich in Österreich und der Schweiz vorbereiten, bin ich sehr skeptisch, ob die damit einen großen Beitrag zum Wohle der Bundesliga damit leisten". "Wir haben auf dieser Reise einen sehr namhaften Betrag verdient", erzählt er wenig später. Eine Kritik, die der FC Bayern nicht unbeantwortet ließ. "Wir haben alle Ziele komplett erreicht". Thomas Müller oder James habe vor der Reise eine der Fragen gelautet, sagte Rummenigge: "Die Reise hat gezeigt: Müller und James geht". "Aber dann muss man eben auch auf Tour gehen und gewisse Strapazen auf sich nehmen". Die Reise an sich wäre hingegen ein "voller Erfolg" gewesen und hätte angeblich an die zehn Millionen Euro in die Kasse des Rekordmeisters gespült. Wir würden ihn maximal für ein Jahr ausleihen. Hoeneß' Aussage vom Montag, einige Dinge seien "grenzwertig" gewesen, seien dem 0:4 im zweiten Spiel gegen den AC Mailand geschuldet gewesen: "Alle kennen Uli Hoeneß: Wenn man 0:4 gegen Milan verloren hat, dann ist das bei ihm der emotionale Knopf. Auch er ist mit der Reise absolut happy".

Related:

Comments

Latest news

Carsten Maschmeyer bekommt eigene Gründershow
Die Dreharbeiten sollen nach Angaben des Senders im September beginnen, die Ausstrahlung ist im Frühjahr 2018 geplant. Köln " Die Höhle der Löwen " geht in eine neue Runde.

Stimmung der Verbraucher bleibt sehr positiv
Lediglich die Bereitschaft der Verbraucher, in naher Zukunft Geld für größere Anschaffungen auszugeben, sei leicht gesunken. Damit sei jedoch "die Kauflaune der deutschen Verbraucher weiter ungebrochen", hoben die Nürnberger Konsumforscher hervor.

Identitären-Schiff gestoppt, Kapitän in Haft
So heißt es in dem Posting auch: "Die Tamilen an Bord der 'C-Star' mussten für ihre Mitreise zahlen". Vorerst scheint die Aktion um "Europa zu retten" aber kläglich gescheitert zu sein.

18-Jähriger fliegt aus Fahrgeschäft - und stirbt
Columbus ( dpa ) l Bei einem Unfall auf einem US-Jahrmarkt ist ein 18-Jähriger auf einem Fahrgeschäft ums Leben gekommen. Der Arm der Schaukel schwingt demnach bis zu zwölf Meter über dem Boden und dreht sich 13 Mal pro Minute um sich selbst.

Angela Merkels glänzender Auftritt in Bayreuth
Bei Dauerregen und herbstlichen Temperaturen sind am Dienstag die Prominenten zum Auftakt der Bayreuther Festspiele gekommen. Die Bayreuther Festspiele dauern bis Ende August, auf dem Programm stehen wie immer Aufführungen zahlreicher Werke Wagners.

Other news