US-Schauspieler Sam Shepard gestorben

Sam Shepard Er hat den Kampf gegen ALS verloren

Es handelt sich dabei um eine nicht heilbare degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems.

Sam Shepard war mehr als 20 Jahre mit Schauspielerin Jessica Lange liiert und hinterlässt drei Kinder. Wie ein Sprecher der Familie mitteilte, starb Shepard am Donnerstag in seinem Zuhause in Kentucky an den Folgen der Nervenkrankheit Amyotropher Lateralsklerose (ALS).

Sam Shepard ist tot. Als es ihn in den 1960er Jahren nach New York zog, kam er in Kontakt mit dem Theater und der Musikszene. Für das Drama "Vergrabenes Kind" erhielt er 1979 einen der begehrten Pulitzer-Preise. Er schrieb Drehbücher und übernahm Filmrollen. Shepard hat Drehbücher für Michelangelo Antonioni ("Zabriskie Point"), Wim Wenders ("Paris, Texas") und Robert Altman ("Fool for Love") geschrieben. Zuletzt war er unter anderem in der Netflix-Serie "Bloodline" zu sehen. Dem deutschen Publikum ist Shepard auch als Hauptdarsteller von Volker Schlöndorffs Homo Faber (1991) bekannt, eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Max Frisch. Von 1969 bis 1984 war er mit O-Lan Jones verheiratet, hat mit ihr einen gemeinsamen Sohn, Jesse Mojo.

Der Oscar nominierte Schauspieler stand seit den 60er Jahren vor und hinter der Kamera, spielte in mehr als 50 Filmen mit. 2009 trennte sich das Paar. Shepard habe seine Geschichten "mit profunder Einsicht und mit einem Gespür für unsere tiefsten Hoffnungen und Ängste" gestaltet, sagte der Professor zu AFP.

Related:

Comments

Latest news

Rettungshubschrauber fliegen mehr Einsätze
Die Organisation betreibt nach eigener Darstellung 29 Luftrettungsstationen in Deutschland und zwei in Österreich. Den Angaben zufolge mussten sie am häufigsten Menschen mit Herzerkrankungen oder Unfallopfern zu Hilfe eilen.

Messerstecher von Hamburg war der Polizei bekannt
Bei dem Mann gebe es Hinweise auf religiöse Beweggründe und islamistische Motive, aber auch auf eine "psychische Labilität". Der Verdächtige sitze nun in Untersuchungshaft, sagte die Hamburger Oberstaatsanwältin Nana Frombach am Samstagabend.

Android: Google Play Services erste App mit 5 Milliarden Installationen
Diese ist bei Smartphones und Tablets, die Google zertifiziert sind, vorinstalliert. Google geht hier von etwa zwei Milliarden Stück aus.

Personenfreizügigkeit soll im März 2019 enden
Das sagte ein Sprecher von Premierministerin Theresa May am Montag, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Damit begegnet die Premierministerin widersprüchlichen Aussagen aus ihrer eigenen Regierung.

Urlaubsparadies führt Smartphone-Verbot ein
Bei einer staatlichen Prüfung im letzte Jahr wurde dann aber festgestellt, dass das Verbot nichts rechtmäßig war. Bereits seit 2012 ist es in Fort Lee, einer Kleinstadt in New Jersey, verboten, beim Gehen SMS zu schreiben.

Other news