Für 555.000 Grundschulkinder fehlt Betreuung

Berlin Eltern wünschen sich mehr Nachmittagsangebote für Grundschüler.

44 Prozent der Grundschulkinder in Deutschland haben einer Studie zufolge nach dem Unterricht kein Betreuungsangebot. Familienministerin Katarina Barley will einen Rechtsanspruch einführen. Die Wissenschaftler kommen laut Ministerium zu dem Schluss, dass bei den Grundschulkindern fast die Hälfte kein Betreuungsangebot nach dem Unterricht haben. Für rund 275.000 Mädchen und Jungen müsse zudem das Betreuungsangebot erweitert werden. Zusätzlich halten selbst 18 Prozent derjenigen, die schon eine nachschulische Betreuung haben, den Umfang nicht für ausreichend. Demnach arbeiten 96.000 Mütter mit Kindern im Grundschulalter nur deshalb in Teilzeit, weil eine Nachmittagsbetreuung nicht verfügbar oder bezahlbar ist.

Umgekehrt steigt mit der Verfügbarkeit von Versorgungsangeboten auch nach der Schule der Anteil der Mütter, die arbeiten gehen. Gute ganztägige Angebote seien wichtig für ein gutes Aufwachsen von Kindern, Chancengleichheit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf der Eltern.

Barley zufolge ist die Ganztagsbetreuung von Kindern im Schulalter eines der Topthemen für Eltern.

Die AWO forderte einen bedarfsgerechten Ausbau von Ganztagsplätzen, verbunden mit einer Ganztagsbetreuung bis zum Ende der Grundschulzeit. "Wir können nur davor warnen, neue Rechtsansprüche zu versprechen, solange bereits in Kraft gesetzte Rechtsansprüche - wie etwa auf Betreuung der Kleinstkinder - nicht vollständig umgesetzt sind", erklärte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des DStGB. Zwar sei es den Kommunen weitestgehend gelungen, dem 2013 eingeführten Rechtsanspruch auf eine Kita-Platz gerecht zu werden. Abgesehen von Personal und Räumlichkeiten fehlten etwa fünf Milliarden Euro, um die 560.000 Grundschulkinder zu betreuen.

Der von Barley und Tauber geforderte Rechtsanspruch auf Betreuung findet sich in den Wahlprogrammen von SPD, CDU, der Linkspartei und den Grünen.

Related:

Comments

Latest news

Lage dürfte sich kaum verändert haben
Bundesweit stieg die Zahl der Arbeitslosen im Juli wegen der Sommerpause um 45 000 auf 2,518 Millionen. Etwa 11 200 junge Menschen, darunter fast 1000 Flüchtlinge, würden noch einen Ausbildungsplatz suchen.

Lucescu ist neuer Nationaltrainer der Türkei
Nachdem Fatih Terim entlassen wurde, hat der türkische Verband nun einen Nachfolger gefunden. Mircea Lucescu übernimmt den Nationaltrainer-Posten der türkischen Nationalmannschaft .

Apple Pay erobert die Welt…außer Deutschland!
Denn in der Schweiz ist der Dienst bereits seit einiger Zeit verfügbar, deswegen sind deutsche Texte bereits notwendig gewesen. Außerdem möchte man auch die Vereinigte Arabische Emirate bis Ende 2017 mit Apple Pay ausstatten.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news