27-Jährige in Innsbruck vergewaltigt

Die Frau war gegen 2.15 Uhr von der Adamgasse kommend in Richtung Andreas Hofer Straße mit dem Fahrrad unterwegs.

Der Mann packte sie an der Hand und schlug ihr mehrmals mit dem Handballen ins Gesicht.

Die schwer geschockte und im Augen- und Schulterbereich verletzte Frau konnte bei der Polizei keine genauen Angaben zum Tatort machen.

Nachdem der sein Opfer brutal angegriffen hatte, nahm er mit Gewalt sexuelle Handlungen an der 27-Jährigen vor.

Die Frau erstattete am Mittwoch gegen Mittag Anzeige bei der Polizei, konnte den Tatort jedoch nicht genau benennen und keine Beschreibung des Täters abgeben. Auch ihr Fahrrad mit auffallend bunten Neonspeichen wurde bislang nicht gefunden.

Die Innsbrucker Polizei sucht nun nach Zeugen, welche im fraglichen Zeitraum Schreie gehört, oder den Übergriff sogar beobachtet haben. Besonderes Interesse der Ermittler liegt auch auf dem aktuellen Standort des verschwundenen Drahtesels.

Hinweise werden an das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Innsbruck unter der Telefonnummer 059133/753101 erbeten.

Related:

Comments

Latest news

Nintendo SNES Classic Mini: Ende des Monats wieder vorbestellbar
Nintendo verkauft seine SNES Classic ab Ende September als Mini-Konsole. Die Vorbestellungen sollen in den USA noch Ende dieses Monats starten.

"Miami Vice": Krimiserie wird neu aufgelegt
Laut mit dem Projekt vertrauten Quellen ist noch unklar, ob Diesel in der Neuauflage auftreten wird oder nicht. Ob Vin Diesel womöglich auch vor der Kamera zu sehen sein könnte, wird derzeit heftig spekuliert.

Ärger in Pittenhart: Ehekrise bei Josef und Narumol?
Könnte das das Ende ihrer Liebe sein? Jetzt sind einige Gewitterwolken über den bayerisch-thailändischen Turteltauben aufgezogen. Sie sind das Vorzeigepaar von "Bauer sucht Frau": In der fünften Staffel funkte es zwischen Landwirt Josef und seiner Narumol .

Neymar wieder in Barcelona - Warten auf Entscheidung
Die spanische Liga hat bereits angekündigt, im Fall des perfekten Wechsels eine offizielle Beschwerde bei der Uefa einzureichen. Neymar soll sich demnach bereits in der französischen Hauptstadt befinden, um letzte Details mit der Klub-Führung zu klären.

Trump unterzeichnete neue Russland- Sanktionen
Trump erklärte am Mittwoch, er sei dafür, die Regierungen in Teheran und Pjöngjang für ihr "schlimmes Verhalten" zu bestrafen. Zudem hätte eine verweigerte Unterschrift die Debatte um Russland-Kontakte Trumps und seines Umfelds neuen Auftrieb gegeben.

Other news