Zoll stellt gefälschte Tonerkartuschen sicher

Die Fahnder stellten gefälschte Tonerkartuschen im Wert von etwa 10 Millionen Euro und umfangreiche schriftliche und elektronische Beweismittel sicher.

Riesenerfolg für das Frankfurter Zollfahndungsamt. Die drei mutmaßlichen Drahtzieher wurden festgenommen, wie die Behörde und die zuständige Staatsanwaltschaft Darmstadt am Donnerstag mitteilten.

Beamte des Zollfahndungsamts Frankfurt am Main haben am Mittwoch, 02.08.2017, 28 Wohn- und Geschäftsräume im Rhein-Main-Gebiet (24) und in Nordrhein-Westfalen (4) durchsucht. Parallel fanden in den Niederlanden Durchsuchungen in einer Firma statt. Die Ermittlungen richten sich gegen insgesamt 24 Beschuldigte im Alter von 29 bis 72 Jahren. Bei ihnen handelt es sich um einen 34-Jährigen aus Groß-Umstadt sowie zwei 48- und 52-jährige Männer, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben. Zudem wurde eine Pfändung in Höhe von 50.000 Euro durchgeführt. Die Bande soll leere Kartuschen der Firma Kyocera aufgekauft und in China, Deutschland und Dubai erneut befüllt haben. Damals wurde im Hamburger Hafen eine Ladung mit gefälschten Kartons für die Kartuschen entdeckt, der Weg führte weiter nach Frankfurt. Im Gegenzug flossen Gelder zurück und landeten letztendlich auf Konten der Tätergruppierung in Dubai.

An dem Einsatz waren mehr als 200 Beamte von Zoll, Landeskriminalamt, Staatsanwaltschaft und dem THW beteiligt sowie Sachverständige der Firma Kyocera.

Related:

Comments

Latest news

Chris Martin singt Piano-Version von "Crawling"
Die Band feierte nicht nur den Auftakt ihrer Nordamerika-Tour, sondern nachträglich auch den 39. Die Gruppe ('Minutes To Midnight') hat einen schweren Verlust zu verkraften, denn am 20.

Mann blendet Flugzeuge und Polizeihubschrauber mit Laserpointer
Ein Polizeihubschrauber machte sich auf die Suche nach dem Verursacher, die Besatzung wurde ebenfalls geblendet. Die Deutsche Flugsicherung hatte laut Polizei gegen 22.15 Uhr die erste Laserpointer-Attacke gemeldet.

Kaufhof-Mutter will Europa nicht den Rücken kehren
Erst in der vergangenen Woche hatten Insider gesagt, der Kreditversicherer Euler Hermes habe Garantiezusagen für Lieferungen an die Warenhauskette gekürzt.

FBI nimmt WannaCry-Bekämpfer Hutchins in Las Vegas fest
Die Schadsoftware wurde auch zum Verkauf auf einer mittlerweile geschlossenen Plattform im Darknet angeboten. Mit "Kronos" ließen sich 2014 und 2015 die Login-Daten von Online-Banking-Nutzern abgreifen.

Wirtschaftsforscher für niedrigere Mehrwertsteuer
Doch damit das tatsächlich funktioniert, müssten die Unternehmen die Steuersenkung an die Konsumenten weitergegeben. Der ermäßigte Steuersatz soll in Zukunft nur noch für den "lebensnotwendigen Bedarf" reserviert sein.

Other news