Fans enttäuscht: Heute kein Paris-Debüt für Neymar

Fans enttäuscht: Heute kein Paris-Debüt für Neymar

Der brasilianische Fußballstar Neymar ist nach seinem Rekordwechsel zu Paris Saint-Germain am Samstag noch nicht spielberechtigt. "Ich bin sehr glücklich, hier zu sein", sagte Neymar, der von den Fans lange mit Sprechchören gefeiert wurde.

Der teuerste Spieler der Welt sollte heute zum Saisonstart nach seinem Rekord-Transfer erstmals für PSG spielen. Bereits im Vorfeld hatte La Liga versucht, den Transfer Neymars vom FC Barcelona zu PSG zu verhindern. Bis zur Deadline zur Erteilung der Spielberechtigung für das Spiel waren die Unterlagen nicht in Frankreich eingetroffen.

Ligaverbandschef Javier Tebas will sich damit aber noch nicht abfinden. Unter dem Applaus der rund 45 000 Zuschauer und begleitet von Feuerwerk betrat Neymar vor dem Anpfiff im Trikot den Rasen. "Jetzt werden wir hart arbeiten, um viele Titel zu gewinnen". "Paris ist magisch", rief Neymar den jubelnden Fans zu. Eine Beschwerde wegen Finanzdopings durch den französischen Club sei fertig und gehe an die UEFA, die Europäische Union und die Schweizer Gerichte, hieß es. Die Euphorie in Paris und Frankreich nach dem Rekordtransfer des Brasilianers ist groß. "Bereit für die Show", hatte die Sportzeitung "L'Equipe" in Vorfreude auf das erste Neymar-Spektakel am Samstag getitelt. Das zweite Pariser Punktspiel der Saison findet am 13. August (Sonntag) bei EA Guingamp statt. Er sei nicht des Geldes wegen nach Paris gekommen, hatte Neymar betont. Vor den Fanshops bildeten sich lange Schlangen. In Paris spielt Neymar nun unter anderem mit seinen Landsleuten Thiago Silva und Dani Alves zusammen - und am Wechsel von Alves von Juventus Turin zu PSG war der 25-Jährige nicht ganz unbeteiligt.

Eine erste (kleine) Rendite erhielt PSG bereits am ersten Tag. Teamkollege Marco Verratti hielt die Einlage per Handy-Video fest und verbreitete sie via Instagram.

Related:

Comments

Latest news

Videobeweis: Debüt mit Panne
Erst viel später gaben Bilder Gewissheit, dass Passgeber Joshua Kimmich nicht im Abseits gestanden hatte. Das ist das oberste Ziel, und das wurde erreicht", sagte der DFB-Chefinstruktor im Schiedsrichterwesen.

Del Ponte gibt Posten in UNO-Untersuchungskommission für Syrien frustriert auf
Genf - Die ehemalige UN-Chefanklägerin Carla Del Ponte verlässt die Untersuchungskommission der Vereinten Nationen für Syrien . Sie wirft der internationalen Gemeinschaft vor, aus dem Völkermord in dem ostafrikanischen Land nichts gelernt zu haben.

SEK-Einsatz in Sachsen: Mann (43) schießt auf Polizei und entkommt
Kurios: Trotz genauer Absuche des Komplexes durch Spezialkräfte des Landeskriminalamtes, konnte der Mann nicht aufgefunden werden. Ein weiteres Streifenteam machte den BMW auf der Taubenheimer Straße in Ullendorf (Klipphausen) ausfindig und wollte ihn stoppen.

Mittelfeldspieler Marco Stiepermann wird den VfL Bochum mit sofortiger Wirkung verlassen
Die Ablöse für den Mittelfeldlenker soll sich dabei im siebenstelligen Bereich bewegen. Das gab der vom Ex-Dortmunder Daniel Farke trainierte Verein am Sonntag bekannt .

Cobra Kai - Nachfolgeserie zu Karate Kid bei YouTube Red geplant
Die zehn 30-minütigen Folgen sollen 2018 auf der Streaming-Plattform YouTube Red ausgestrahlt werden. Overbrook Entertainment und Sony Pictures Television sind die dahinterstehenden Produktionsfirmen.

Other news