Achterbahn rammt Arbeiter (26) am Kopf

Volare Achterbahn

Schwerer Arbeitsunfall am Montag gegen 17 Uhr in Wien Leopoldstadt. Dabei wurde er von einem der fahrenden Waggons direkt am Kopf getroffen.

Die Garnituren der Hochschaubahn hängen an Metallschienen, während die Passagiere am Bauch darin liegen.

"Der Notarzt war schnell vor Ort und versuchte, den jungen Mann zu reanimieren", bestätigte die Polizei gegenüber krone.at.

Wie Augenzeugen berichten war auch der ÖAMTC-Rettungshubschrauber, die Feuerwehr und die Polizei vor Ort, welche den Bereich rund um "Volare" großräumig absperrten.

Trotz größten Einsatzes der Ärzte überlebte der 26-Jährige den Unfall nicht und erlag in der Nacht seinen Verletzungen. Warum sich der 26-jährige im Betriebsbereich aufhielt, ist noch unklar. Der Mann stürzte acht Meter in die Tiefe und erlitt u.a. schwerste Kopfverletzungen.

Related:

Comments

Latest news

Dissidia Final Fantasy NT: Starttermin der Closed Beta bekannt gegeben
Die verbesserte Fassung war nicht nur mit einer neuen Engine ausgestattet, sondern bot auch eine neue Handlung. Zusätzlich können Fans auch die Final Fantasy XIV: Battle Arena in der Halle9, C50 im ESL-Bereich besuchen.

Mario Balotelli sorgt erneut als Temposünder für Ärger
Nach der Bezahlung einer Geldstrafe und dem Erhalt von fünf Strafpunkten im Verkehrsregister durfte der 26-Jährige weiterfahren. Laut Polizei blieb der ehemalige italienische Teamstürmer ruhig und bezahlte anstandslos seine Strafe.

De Maizière besucht neue Bundespolizeidirektion
Die Sicherheitslage in Deutschland und Europa habe sich verändert, sagte de Maiziere bei der Präsentation der neuen Räume. Die neue Dienststelle ist zunächst offenbar nur ein Teil der ganz neuen Kräftebündelung durch das Bundesinnenministerium.

Keine Politfunktion für Brigitte Macron
Die Frage des Status von Brigitte Macron, die im Elysée residiert, war vergangene Woche Thema in der Nationalversammlung. Brigitte Macron, die Ehefrau des französischen Präsidenten, soll nicht den Sonderstatus einer Première Dame erhalten.

#Deine Wahl: Kanzlerin Merkel steht Youtube-Stars Rede und Antwort
Seit 2008 veröffentlicht Alexander Böhm Videos auf seinem YouTube-Channel AlexiBexi , beispielsweise in der Kategorie "Erklärbär". Schon im Falle von LeFloid hatten diese Möglichkeit viele junge Menschen wahrgenommen - nicht immer mit ernst gemeinten Fragen.

Other news