Dissidia Final Fantasy NT: Starttermin der Closed Beta bekannt gegeben

Square Enix stellt gamescom Line-Up vor

Zusätzlich können Fans auch die Final Fantasy XIV: Battle Arena in der Halle9, C50 im ESL-Bereich besuchen. Nach der Veröffentlichung des Stormblood-Updates spielt inzwischen eine zweistellige Millionenmenge das Multiplayer-Online-Rollenspiel.

Das Online-Rollenspiel "Final Fantasy XIV" des Publishers Square Enix hat innerhalb eines Jahres die Zahl seiner weltweit registrierten Mitglieder um ganze vier Millionen steigern können. Seit dem Sommer 2016, als man bei sechs Millionen Gamern stand, ist die "Final Fantasy XIV"-Community also noch einmal stark gewachsen". Gründe sind Spieleerweiterungen aber auch eine nicht nur in der Games-Welt bewährte Köderpraxis. Die Enthüllung des neuen Meilensteins erfolgte nach der Veröffentlichung der neuen Erweiterung "Final Fantasy XIV: Stormblood", die unter anderem neue Job-Klassen sowie ein höheres Level-Cap mit sich bringt.

"Außerdem kündigte Square Enix an, dass Spieler sich darauf freuen können, den Charakter Jekkt, Blitzball-Legende und Antagonist aus Final Fantasy 10, zu übernehmen, welcher sein Debüt bei Erscheinen des Spiels im nächsten Jahr gibt", heißt es. Die verbesserte Fassung war nicht nur mit einer neuen Engine ausgestattet, sondern bot auch eine neue Handlung.

Related:

Comments

Latest news

Ist Raúl Richter schon wieder solo?
Die beiden sind seit Oktober 2016 kein Paar mehr, die Gründe für das Liebes-Aus behielten sie für sich. Allerdings sagten beide im GALA-Interview, dass sie über das Ende der Beziehung hinweg seien.

Keine Politfunktion für Brigitte Macron
Die Frage des Status von Brigitte Macron, die im Elysée residiert, war vergangene Woche Thema in der Nationalversammlung. Brigitte Macron, die Ehefrau des französischen Präsidenten, soll nicht den Sonderstatus einer Première Dame erhalten.

Ministerpräsident Weil will rasche Neuwahl des Landtags
Sie sei über die Grünen-Landesliste "für die Umsetzung grüner Politik" gewählt worden, erklärte Fraktionschefin Anja Piel. So nachvollziehbar Forderungen sind, sie möge ihr Mandat niederlegen: Twesten ist frei gewählte Abgeordnete.

14-Jährige vermisst | Wer hat Leonie gesehen?
Ihre dunkelblonden, langen und glatten Haare trägt sie meistens zu einem Dutt zusammengebunden. Als Accessoire trägt die 14-jährige meist ein eng anliegendes Stachelhalsband.

Er war erst 30: Rapper vor Pizzeria erschossen!
Bisher konnte der Täter von der Polizei noch nicht gefasst werden und ist noch immer auf der Flucht. Bei Twitter schrieb der zweifache Vater im Anschluss: "Gott hat mich kugelsicher gemacht".

Other news