Disney startet einen eigenen Streaming-Dienst

Disney steigt bei Netflix aus – und plant eigenen Streamingdienst

Disney, der wertvollste Medienkonzern der Welt, könnte nach dem aufstrebenden Streaming-Pionier greifen, um seine Transformation zum Vorzeige-Medienunternehmen des 21. Jahrhunderts zu beschleunigen. Die Erlöse gingen auf 14,2 Milliarden Euro zurück. Ab 2019 werden in den USA somit keine Disney-Neuveröffentlichtungen mehr bei Netflix verfügbar sein.

Zu den Content-Lieferanten zählt seit 2012 auch Disney, das aktuell fast 100 Titel in der deutschen Netflix-Bibliothek anbietet, darunter Klassiker wie "Der König der Löwen", "Cinderella" und "Toy Story". Hierfür hat Disney die Mehrheit an der Technologie-Firma BAMTech erworben. Die Rede ist von einem "signifikanten Investment" in exklusive Inhalte, aber auch Produktionen aus der umfangreichen Disney-Library sowie die Programme von Disney Channel, Disney Junior und Disney XD sollen hier künftig ihren Platz finden.

Disney will 2019 einen eigenen Streaming-Dienst auf den Markt bringen und gibt Netflix, bisher Online-Abspielstation für Disney-Produktionen, den Laufpass. Für weitere 42 Prozent an dem Unternehmen bezahlt Disney eigenen Angaben zufolge 1,58 Milliarden Dollar, wie der US-Unterhaltungsriese nach Börsenschluss mitteilte. Im Zuge dessen stellte Disney den Start neuer Streamingangebote in Aussicht. Entsprechend reflexartig schickten Anleger die zuletzt heißgelaufenen Netflix-Aktien im nachbörslichen Handel um mehr als dreiProzent nach unten.

Related:

Comments

Latest news

Militär verweigert Abgeordneten Zugang zu Parlamentssaal
Außerdem richtete die Versammlung einen "Wahrheitsausschuss" ein, in dem Recht gesprochen und Menschen verurteilt werden sollen. Die neue verfassungsgebende Versammlung in Venezuela hat sich per Dekret über alle anderen Regierungseinrichtungen gestellt.

Medien: Mindestens acht Tote bei Angriff auf Kirche
Nach Angaben der Polizei war der Tat ein Streit zwischen dem Angreifer und seinem ersten Opfer vorausgegan. Philips Church in Ozubulu eingedrungen, einer Stadt im Bundesstaat Anambra, berichteten örtliche Medien.

Kölner Polizei nimmt geflohene Häftlinge fest
Dabei stellte sich heraus, dass er bereits seit einem Tag in der Justizvollzugsanstalt Remscheid hätte sitzen müssen. Beide Personen wurden in Polizeigewahrsam genommen und anschließend zurück in die JVA gebracht.

Steht Venezuela vor einem Putsch des Militärs?
Als Sprecher der Einheit und Kommandant der "Operation David Carabobo" stellte sich Hauptmann Juan Caguaripano vor. Bei Schusswechseln sei eine Person gestorben, sieben Angreifer seien festgenommen worden, hieß es.

Van Niekerk gewinnt locker Gold
Der Südafrikaner Wayde van Niekerk hat bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London den ersten Schritt zum Double gemacht.

Other news